Gaynews Tschechien

Wir sind fair: Jahreskalender mit Fotos von Robert Vano

Der Kalender mit Bildern von Robert Vano steht aktuell zum Verkauf. Er enthält dreizehn Originalfotos, auf denen der weltberühmte Fotograf das Leben von schwulen und lesbischen Paaren festgehalten hat. So kann man die Qual mit der Wahl von Weihnachtsgeschenken im Voraus lösen – und Sie werden immer noch zu einem guten Zweck beitragen.

Der Kalender ist der Nachfolger der Ausstellungserie „One Love, One Marriage“, in der Robert Vano sich auf das Leben von Paaren konzentrierte, die sich nach einer Ehe sehnen, aber leider noch nicht heiraten können. Er fotografierte allerdings auch ihre Bekannten, Verwandten, Kolleginnen und Kollegen. Die Ausstellung findet derzeit in tschechischen Kreisstädten statt: Bis zum 21. Dezember können Sie die großformatigen Schwarzweißfotos so auch live erleben.

In Form eines Kalenders können Sie jetzt auch eine Serie zu Hause haben. Oder schenken Sie ihren Liebsten zu Hause Kunst. Darüber hinaus unterstützt der Kauf eine faire Kampagne, die sich in der Tschechischen Republik seit fast zwei Jahren dafür einsetzt, die Ehe für alle zu fördern. Der Preis eines Kalenders beträgt 500 Kronen, die Sie über das untenstehende Formular als Geschenk senden können. Schreiben Sie dazu Ihren Namen und die Information, dass Sie das Geschenk gesendet haben, und zwar an: spolecne@zamanzelstvi.cz.

Hier der Link, wo das Geschenk gemacht werden kann: Vano Kalender

Weiter

29 November 2018

Gaynews Tschechien

Gayman 2018 ist Matěj Nebůrka

Am Samstag, dem 27. Oktober fand der  GAYMAN-Wettbewerb zum 17. Mal im Fabric Club in Ostrava statt. In diesem Jahr nahmen sechs Finalisten am Wettbewerb teil. „Es hätten ursprünglich sieben sein sollen, aber Marek Cernin konnte nicht teilnehmen, doch das Finale war deswegen nicht gefährdet.“ sagte Marian Kajzer, Präsident des Wettbewerbs.

 

Zum diesjährigen Gewinner wurde Matěj Nebůrka aus Zlaté Hory gekürt. Er erhielt auch die Titel GAYMAN Internet- und Charity. Lukáš Krajčo aus Prag wurde Zweiter und der dritte Platz zusammen mit dem Titel Gayman Sympatie wurde von Adam Dominik Wolf aus Benátky Nad Jizerou belegt.

 

Die Finalisten durchliefen vier Disziplinen. Die erste Disziplin war ein Fashionwalk in Arbeitskleidung. Die zweite war eine Unterwäsche-Show von DMX Gear. Nach einer Pause konnten die Zuschauer Tickets für die Tombolaverlosung kaufen und viele Preise im Wert von über 5.000 Kronen gewinnen. Danach folgten die Disziplinen drei und vier,“Fragen an die Finalisten“ und die freie Disziplin. Der Gesamtsieger war Matěj Nebúrka extrem knapp vor Lukáš Krajčo.

 

Gayman 2018 Matěj Nebůrka

 

Es gab mehrere Prominente, darunter Miroslav Hlavaty (ehemaliger Direktor des Hauses des Lichts), das Ehepaar Zlí oder die 3. MISS ČR Daniela Francová. Unter den Gästen war auch Petr Hanzlík, ein langjähriger AIDS-Aktivist, der zusammen mit Mirek Hlavatý kostenlose Kondome besorgte. Den Preis für das Lebenswerk zugunsten der LGBT-Community „Rainbow Angel 2018“ nahm die Travestieünstlerin Nadja Mini entgegen. Sie moderierte auch das diesjährige Finale. Für das Publikum gab es auch eine Neuerung, denn der Moderationspartner von Nadja war heuer der Moderator Vlasta Vébr.

 

Gaymap.cz gratuliert den Gewinnern, und wir freuen uns auf die nächste Ausgabe des Gayman-Wettbewerbs.

Weiter

02 November 2018

Gaynews Tschechien

Das 19. Queer Filmfestival Mezipatra

Das 19. Queer Film Festival Mezipatra  findet vom 8. bis 15. November in Prag und vom 16. bis 23. November in Brünn statt. Nach dem Festival werden noch Veranstaltungen in Olomouc stattfinden. Das Thema des Festivals lautet heuer „Jenseits der Realität“.

 

„Im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Jahren, welche einem breiteren soziokulturellem Kontext gewidmet wurden, kehren wir wieder bei der Wahl des Themas zum eigentlichen Film zurück. Respektive auf seine Fähigkeit, unsere Träume , Wünsche und verborgene Visionen aufzuzeigen„, meint die Programmdirektorin Sandra Hezinová zum diesjährigen Motto des Mezipatra Festivals. „Bilder untersuchen deshalb die Fantasiewelt auf vielfältige Weise, wo anderen oftmals der Atem ausgeht.“

 

Als Eröffnungsfilm zeigt Mezipatra das Coming-of-Age-Drama L’Animale der österreichischen Regisseurin Katharina Mückstein, die Geschichte des junges Mädchens Mati, welches ihre Freizeit mit ihren jungenhaften Freunden sorglos mit Offroad-Motorradfahren verbringt. Die exponierte Position als einziges Mädchens in der Runde wird jäh erschüttert, als sie der Außenseiterin, welche bis jetzt immer als das Ziel ihrer Mobbingattacken war, näher kommt. Die Regisseurin wird auch eine der Ehrengäste des Festivals sein. Ein weiterer unter den vielen  erwarteten Filme ist das sozialkritische Drama NeonBoy (Tinta Bruta). In neonfarbigen Bildern wird die Geschichte des jungen Pedra erzählt, der sich für Geld vor der Webcam auszieht. Der Film wurde auf der diesjährigen Berlinale mit dem Teddy Award ausgezeichnet. Das Festival zeigt auch das belgische Drama, das Debutwerk des Regisseurs Lukas Dhont, „Girl“ (Mädchen). Der Film wurde mit dem renommierten Preis des Queer Palm im Rahmen des Cannes Film Festivals ausgezeichnet.

 

 

Auch heuer werden wir mit Expertinnen und Experten über aktuelle Themen  der LGBTQ + Gemeinden im Café Patra in Prag Vršovice diskutieren. Darüber hinaus können sich die Besucher von Mezipatra auf die Eröffnungsparty „Zverinec“ (Tierstall) freuen, wo im Lucerna Kinocafé zeitgenössische Tanzrhythmen, Electro und Hits vom resident DJ Urxins  mit der Unterstützung von DJ Step By Step und Nevinnost serviert werden, so auch am Samstag auf der Party Fata Morgana im Club Ankali. Hauptact des Abends sind die Berliner DJs Acado (ehemals Techno Frühstück).

 

Nur noch bis 16. Oktober können Zuschauerinnen und Zuschauer in Prag vorteilhaft Festivalpässe zum Preis von CZK 540 an den Kinokassen der Kinos Světozor, Lucerna und Pilot erwerben, oder online auf der Webseite der Kinos Lucerna und Světozor. In Brünn sind die Eintrittskarten während des Festivals in den Kinos Scala und NoArt erhältlich. Beim Erwerb einer Dauerkarte erhalten Sie sieben Tickets für den Preis von fünf welche in allen Kinos des Festivals gelten.

 

QFF Mezipatra 2018
Prag 8. – 15. 11.
Bünn 16. – 23. 11.

Empfohlenes Taxi: Liftago

 

Weiter

12 Oktober 2018

Gaynews Tschechien

Rückblick: Pilsen Pride 2018

Das Wochenende vom 24. auf den 26. August stand die westböhmische Stadt des Bieres Pilsen wieder ganz im Zeichen der Regenbogenflagge. Viele Events zum Thema LGBT fanden statt, um das Bewußtsein der Bevölkerung zu wecken und die Toleranz allgemein zu steigern.  Daher fand zum zweiten Mal das Festival Pilsen Pride statt.

 

Schon seit dem Donnerstag konnte man auf zahlreichen Veranstaltungen, wie zum Beispiel, Debatten, Diskussionen, Führungen oder Filmvorführungen vieles zum Thema LGBT erfahren, aber traditionell ist der Umzug das Highlight eines jeden Pride Festivals. Dieser fand am Samstag Nachmittag statt. Auf einer weitläufigen Grünflache im Zentrum der Stadt versammelten sich circa 350 Menschen, darunter auffallend viele lesbische Frauen.

 

Foto: Jana Braunova

 

Um 15.30 Uhr setzte sich die Menschenmenge in Bewegung, um friedlich durch den historischen Stadtkern zu ziehen. Leider war auch heuer wieder eine Gegendemonstration geplant: Unterhalb des Hauptplatzes warteten etwa 25 Personen, offensichtlich aus dem rechten Milieu, um lautstark gegen den Regenbogenumzug zu protestieren. Ein gewisses Gewaltpotentional lag zwar in der Luft, jedoch gab die Pilsener Polizei niemandem eine Chance den Umzug anzugreifen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Poilzei, welche an jeder Ecke zugegen war, immer hilfreich und assertiv, und sie machte jedem klar, dass sich Gewalt hier nicht lohnt. Aus diesem Grund kam es zu keinen Übergriffen und der Umzug konnte so ohne größere Probleme an sein Ziel gelangen.

 

Foto: Jana Braunova

 

Der Endpunkt der Parade war, wie auch schon letztes Jahr, die multifunktionale Kulturstätte „Papirna“, ein ehemaliges Gelände einer Papierfabrik, wo sich die Teilnehmer ausruhen konnten, einen der vielen Infostände (sowohl politische Infos als auch gemeinnützige Organisationen) besuchen oder einfach nur ein gutes Bier oder Getränk zum Chillen zu sich nehmen konnten. So konnte der Umzug stilvoll ausklingen, und die Teilnehmer konnten neue Kräfte für die große Abschlussfeier tanken.

 

Die offizielle Abschlussfeier des Festivals fand im schon legendären Club G+L Misa statt, wo sich ab 20.00 Uhr Abends das illustre Publikum einfand. Zu diesem besonderen Anlass war auch heuer wieder der große und nett dekorierte Innenhof geöffnet, wo auch die bunte Travestieparty stattfand. Ein gelungenes Fest, welches bis in die frühen Morgenstunden sehr gut besucht war. So gesehen war dieses Wochenende eine willkommene Abwechslung zu den schon manchmal zu sehr kommerziell vermarkteten Paraden. So wird gaymap.cz auch nächstes Jahr wieder mit dabei sein. Seien auch du mit dabei beim Pilsen Pride 2019!

 

Weitere Fotos von Jana Braunova findest du auf Facebook

Jana auf Facebook…

Weiter

30 August 2018

Gaynews Tschechien

Prager Pride Parade 2018 – Ein bunter Rückblick

Alle Jahre wieder steht der vorletzte Tag des Prague Pride Festivals, der Samstag mit der Parade im Mittelpunkt. Der Höhepunkt eines jeden Pride Festivals, so auch in Prag.

 

Auch schon zur Tradition ist der Treff- und Startpunkt  der Parade, der Wenzelsplatz: dieser historische, wunderschöne und seit je her mondäne Platz im Herzen der Stadt füllte sich schon in den Vormittagsstunden des Samstag. So war dieser eine halbe Stunde vor dem offiziellen Start schon dicht bevölkert, nicht nur von LGBT Aktivistinnen und Aktivisten, sonder auch viele Zaungäste und Touristen ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen und machten mit Begeisterung mit. Die bunte und friedliche Menge zog einfach jeden in Ihren Bann. Wie auch schon traditionell waren auch Gegner der Parade rund um das Symbol des Wenzelsplatzes, der Reiterstatue des frühen Tschechischen Königs, versammelt. Diese waren aber weit in der Minderzahl und von der Poilzei soweit abgeschottet, daß man diese kaum wahrnehmen konnte. Die Gegenstimmen  verstummten und so verfolgten auch die Gegendemonstranten schweigend das quirlige und friedliche Treiben um sieherum, teils mit offenem Mund.

 

Aufgrund einer Baustelle am unteren Teil des Platzes mußte kurzfristig der Streckenverlauf der Parade umgelegt werden. Und da im Zentrum Prags, die Straßen eher eng sind, waren auch keine großen Wägen zugelassen, aber das kennen wir ja schon von den vorherigen Regenbogenparaden. Dennoch wurden heuer wieder einige Rekorde gebrochen: Noch nie kamen so viele Menschen zum Prager Pride Umzug, laut offiziellen Schätzungen waren es mehr als 40.000. Und auch die Anzahl der allegorischen Wägen war ein Rekord. So viele gab es bis jetzt noch nie und daher war auch dies der längste und größte Umzug seit Bestehen der PraguePride!

 

Die Pride 2018

 

Der letzte Abschnitt der Parade war dann auch wie gewohnt die Überquerung der Moldau und der anschließende Aufstieg zur Letna Ebene, wo die Offizielle Afterparty stattfand. Die vielen Stufen konnten den einen oder anderen Besucher schon in die Knie zwingen und behindertengerecht ist auch etwas anderes, aber in der LGBT Gemeinde gibt es bekanntlich viele helfende Hände und so waren auch die Stiege für niemanden ein Problem. Am Ende wurde man dann ja auch mit einem herrlichen Blick über die Prager Altstadt und die Menschenmasse belohnt, aber nicht nur die Aussicht ist war eine Belohnung, denn nun ging es erst richtig los!

 

Vodafone mit einer XXXXL Fahne

 

Das weitläufige Areal der Letna Ebene wurde optimal aufgeteilt, um den Besuchern maximales Entertainment zu liefern, und auch für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt! Auf zwei Open Air Stages traten namhafte Künstler live auf, was von den ohnehin schon auf Feiern und Spass getrimmten Zuschauer auch begeisternd angenommen und mit tobendem Applaus gelobt wurde. In einem grossen spacigen Zelt (Octagon), was eher einer Mars Station ähnlich sah, brachten viele DJs die Partymenge in Stimmung, hier ein Lob an die Veranstalter, trotz der vielen DJs lobten die Besucher die Harmonie und den Flow der Dancemusic, welche durch einen stetigen Wechsel der Djs noch flutschiger, grooviger und spannender wurde. Perfekt!

 

Wer es gerne ruhiger und entspannter haben wollte, hatte im Schatten unter den vielen Bäumen die Möglichkeit, das Event zum Beispiel mit einem Picknick auf einer mitgebrachten Decke oder auf der Wiese zu erleben. Auch in der VIP Zone, welche zentral zwischen den beiden Stages aufgebaut war, konnte man im Zelt im Schatten auf einer der Couchen abhängen und mit interessanten Gästen plaudern, während man hier ein Glas Wein oder Bier, deren Konsum unbegrenzt mit dem Erwerb eines VIP Tickets erlaubt war, genoss. Sehr praktisch waren auch die Schließfächer, welche den Gästen zur Verfügung standen, um so unbeschwert die große Sause zu genießen. Auch die VIP Toiletten waren toll, das muss auch einmal gesagt werden.

 

Letna Ebene – Abschluss-Kundgebung

 

Bei Geprächen mit den Besuchern aus dem In- und Ausland konnte man klar feststellen, dass der Prager Pride Umzug nicht das einzige Highlight ist, sonder „nur“ einer der schönsten und originellsten Warm up Parties für die eigentliche große Feier auf der Letna Ebene. Und ja, die Besucher haben Recht: Die Afterparty, welche um 22.00 Uhr endete,  ist einzigartig und auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

Aber danach war der Tag des Feierns noch lange nicht vorbei, denn in den Clubs setzte sich die Welle der Partylaune fort:

 

Afterparty Dirty Dirty Dancing

 

Offiziell lud PragPride zur Afterparty Dirty Dirty Dancing in die Altenburg 1964, eine coole Location im Schiff, industriell geprägt und seht urban, cool und stylish. Das Event war komplett ausverkauft, dementsprechend war auch mit Wartezeiten beim Einlass zu rechnen. Internationale DJs aus Grossbritannien und Irland heizten dem coolen Publikum mächtig ein, aber die vielen Aussenbereiche auf und um das Schiff herum baten genug Möglichkeiten zum Chillen.

 

OMG Afterparty

 

Vom Namen her chillig war auch das große OMG Clubbing:  AQUARIUS, aber die Party brachte genau das Gegenteil: Heiß! Heiß! Heiß! Einzig die leicht bekleideten Gogo Tänzer in knappen Badehosen hatten klimatechnisch einen Vorteil, sonst brodelte der Dancfloor zu gewohnt internationalen Rhythmen internationaler DJs. Eine Party mit Stil und Weltformat! So soll eine Gayparty aussehen und klingen! Bravo! Auch hier ein Lob an die Veranstalter!

 

OMG Afterparty

 

Es gäbe noch so viele andere coolen Parties in der Stadt, sowie das Bigger, ein Bären Event, wo diesmal auch Djs vom Pitbull Clubbing (einem speziellen Bären und Butch event in Wien) gut für Stimmung sorgten, oder Parties für unsere lesbischen Besucherinnen. Kurzum war für jeden Geschmack etwas dabei, und Prag war definitiv am Samstag die schwulste Partystadt Europas! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Weiter

14 August 2018

Gaynews Tschechien

Prag Pride Party Wochenende 2018

Das PraguePride Festival bringt jährlich zehntausende in die Moldaumetropole und verwandelt das Zentrum in ein buntes Treiben mit viel Musik, Performance, Kunst aber auch Debatten und Politik. Wir von gaymap.cz haben uns die Freiheit genommen, ein Top Programm für das schwulste Partywochenende des Jahres in Prag zusammenzustellen.

 

Freitag, 10.August:

 

Schon die ganze Woche über findet in der Pride Village auf der Schützeninsel in der Moldau ein reichhaltiges Programm zum Thema LGBT Community statt. Für jene, die am Freitag in die Stadt kommen, ist ein nachmittäglicher Besuch der Village zu empfehlen, von 15.00h – 22.00h findet der Pride Ball statt, eine Veranstaltung, die ganz dem Tanzstil des Vogue-Style verschrieben ist. Von Performances bis zu einem Vogue dance Wettkampf kann man hier alles live miterleben. Mehr Info auf der Webseite

 

Ab 17.00h findet dann einer der Höhepunkte des heurigen Festivals statt: Dance Divas! Am Krizikbrunnen erleben Sie die größten Hits von weltweit bekannten Divas, performed von der Creme de la Creme der Tschechischen Tanzszene. Stargast ist mit ihrer außergewöhnlichen und unverwechselbaren Stimme Heather Small (M People). Info: www.dancedivas.cz

 

Für alle LGBT Besucherinnen empfehlen wir ab 18.00h die Party BOBR, DIE Party für Lesben mit Dancefloor, Chill Out Zone, Drinks und schräger Deko. Um die Musik kümmern sich unter anderen die DJanes Mary C (CZ), Beatrice Eli (SWE), Tami T (SWE), Mala Herba (PL), Kierastoboy (Berlin). Info: BOBR

 

In der Piano Bar findet mittlerweile schon traditionell ein Bärentreff statt, die Bear/d/ Party Prague, mit Tombola, Partyspielen, Geschenken und einer Travestieshow mit Tiffany BiGest und Madonna Daniel Maxova. … mehr Info

 

Bären kann man aber auch an diesem Abend in der Cafe Bar Flirt antreffen, ab 20.00h treffen sich nicht nur Bären sondern auch Leder-, Gummi- und andere Fetischkerle und heißen jeden Besucher bei einem netten Gespräch und kühlem Bier willkommen.

 

Für Clubbing Liebhaber, Nachtschwärmer und Fans der Subkultur gibt es dann ab 22.00h noch einen audiovisuellen Leckerbissen: Das KOMIKS auf der Moldauinsel Stvanice (In der Nähe des Prague Hilton): Neben einer Art Exhibition erwarten den Partygast feinste Deephouse Beats von namhaften DJs aus dem In- und Ausland. Die Location (eine stillgelegte Lagerhalle) verstärkt mit den stylischen Dekorationen den Urbanen Style, die Partynacht ganz heiß zu feiern. Info: KOMIKS

 

Das Event Queer Noises in der Chapeau Rouge Bar im Herzen der Stadt bietet auch spät abends bis in die frühen Morgenstunden auf drei Dancefloors DJ Musik vom feinsten: Strip Down (Berlin) performen live mit ihrem Electropop, Infinite Palace (Wien) sind live zu erleben,  wie auch zum Beispiel der mittlerweile schon legendäre Tschechische DJ Bidlo, DJ NCOL oder DJ Barbora

Info: Queer Noises
Instagram: https://www.instagram.com/queernoisesprague/

 

Allgemein kann man sagen, dass fast jeder Klub Parties veranstaltet zu diesem Festivalwochenende, so zum Beispiel auch die Bar Up&Down, hier feiert man die PraguePride mit speziellen Preisen auf ausgesuchte Getränke, einer Lightshow und weiters pikanten Überraschungen auf der Live Show Act Bühne. Infos auf Facebook

 

Im Club Termix und Termax ist auch wieder -wie jedes Jahr- ein riesiger Ansturm von partywütigen Gästen zu rechnen. Der Eintritt ist Freitags kostenlos! Am Samstag gilt dann der Eintritt als Kombitticket für beide Clubs! Auch hier kann man full House erwarten und Spaß und Tanz bis in die frühen Morgenstunden.

 

Samstag, 11. August:

 

Die größte LGBT Party des Landes beginnt mit dem dem traditionellen Umzug durch das Stadtzentrum. Los gehts am oberen Teil des Wenzelsplatzes ab 12.30h. Infos: Facebook

 

Der ganze Umzug endet dann an den Stufen zum Letna Park, wo den Gast das nächste Highlight erwartet: Die Abschlusskundgebung Pride Park von 14.00 bis 22.00h. Auf drei Stages werden Live Auftritte, Performances und DJ Acts geboten, auf den vielen Gastroständen rund um die Stages wird für das leibliche Wohl gesorgt. Hier kommt richtiges Open Air Fesival Feeling auf, und daher können wir dies nur wärmstens empfehlen. Details zu diesem Event kann man hier finden: Facebook

 

Das Lesbische Publikum kommt am Samstag Abend auf der Freedom Night – Lesbian Afterparty im PM Klub auf ihre Rechnung. Diese Aktion ist Boys friendly, also sind auch Jungs gerne wilkommen, DJs wie DJ Henriette, Dj Vilem, Mejsi und WhiteCat sind in der CZ Dance Szene ein Begriff und bringen sicherlich den Floor zum Kochen. Infos: Facebook

 

Die offizielle Afterparty der Pride Parade ist das Dirty Dirty Dancing #4.  Im Altenburg 1964, einer alternativen Location direkt an der Moldau gibt es laut Veranstalter den ultimativen supergay summer fun. Hier kann man mit subkultur pur rechnen, stylische Partypeople im Hipsterstyle, exotische Drinks, coole Girls und heiße Boys.  Musikalisch stehen DJ Hannah und DJ Cormac als Stargäste hinter dem DJ Pult. Info: Offizielle Afterparty

 

Auch schon traditionell gibrt es wieder ein OMG (Oh my Gay) im modernen Klub Mecca. Einzelheiten dazu sind in einem Extra Bericht von gaymap.cz zu finden.

 

Sonntag, 12. August:

 

Der Sonntag wird genutzt, um zu relaxen, und da bietet sich natürlich besonders das Pride Picnic im Pride Village an.  Hier bekommt man alles, um die vergangene rauschende Partynacht Revue passieren zu lassen, von Katerfrühstück bis zum Absacker ist hier alles zu bekommen, Djs machen einem das Verweilen auf der schattigen Insel schmackhaft. Bis in den frühen Abend kann man hier einen chilligen Nachmittag verbringen. Infos: Facebook

 

Will man jedoch nach der Samstag Partynacht noch nicht nach Hause gehen und vielleicht noch ein Abenteuer erleben, ist man im Club Garage gut aufgehoben, der neueste Fetisch Club öffnet seine Pforten an diesem Sonntag auch tagsüber seine Türen, von 07.00h bis 15.00h kann man sich die Nacht verlängern und sich im Keller bei pikanten Erlebnissen vor dem grellen Sonnenlicht schützen.

 

Eine Abschlußparty gibt es dann noch im Klub Friends, wo noch einmal die Partylichter aufflackern und die Umgebung bunt erscheinen lassen, bevor dann wieder neue Kraft getankt wird, um die Party im nächsten Jahr wieder von vorne steigen zu lassen. Info: Wrap Party

 

Gaymap wünscht euch allen ein tolles Paraden-Wochenende!

Weiter

02 August 2018

Gaynews Tschechien

OMG Aquarius After PraguePride Clubbing

Der Samstag Abend (11.8.) ist wieder ein Zeitpunkt, der im Kalender eines jeden Clubbing und Partygasts rot eingezeichnet sein muß. Denn da ist es wieder so weit: Der Club Mecca Prague öffnet seine Pforten und lädt ein zum Partyevent der Extraklasse: OMG AQUARIUS!

 

Der schwule Partygast wird versetzt in die dunklen Tiefen des Ozeans und verfällt in einen Tiefenrausch, wie in einem Traum fühlt man sich zuwischen dem tanzenden Partyvolk, den männlichen Meerjungfrauen,  welche auf der Bphne pber den DJs performen. Eine Partywelt tut sich auf, die man so nur hier, einzig und allein im Mecca erleben kann. Schöne Menschen, sexy ladies und hotte boys,  welche sich heiß im Rhythmus der housigen Beats bewegen, erscheinen einem wie in einem Sommernachtstraum, der hier zur Realität wird.

 

Die Djs Saeed aus Moskau und Ben Bakson aus Zürich sorgen unter anderen für extatische Momente auf dem Dancefloor. Erleben Sie eine unvergessliche Partynacht welche mit allen anderen Partymetropolen wie Paris, London, New York oder Ibiza mithalten können und tauchen Sie ein ins OMG Aquarius!

 

Links:

Infos und Tickets

Weiter

02 August 2018

Gaynews Tschechien

Pilsen Pride 2018

Im August diesen Jahres findet zum zweiten Mal das queer Festival Pilsen Pride statt. Laut den Veranstaltern gibt es auch heuer wieder eine Menge an Workshops, Diskussionen und Filmen mit queer Thematik. Vom 23.-26. August hat man so in der westböhmischen Metropole und Stadt des Bieres auf den verschiedensten Events teilzuhaben und so in die alltäglichen Problematiken nicht nur der LGBTQ+ zu erkunden. Im Rahmen des Programms werden auch die Aktivitäten jener Organisation vorgestellt, welche sich für die Gleichberechtigung aller Menschen einsetzt, und das ohne Hinblick auf deren sexuelle Orientierung oder ihrer Trans oder anderen Identität.

 

Den Organisatoren nach ist das Ziel der Pilsen Pride, aufzuzeigen, was die LGBTQ+ Community bis dato erreicht hat. Das Festival feiert die bisherigen Errungenschaften aber immer mit dem Hinweis, dass wir nach wie vor in einer Welt leben, in der noch immer keine Gleichberechtigung oder Gleichstellung herrscht. Mit dem Pilsen Pride Festival wollen die Veranstalter auch konservative Mauern einbrechen, dass diese Problematik nur in Weltmetropolien stattfindet, jedoch nicht in kleineren Städten oder in der Provinz.

 

Programmhighlights:

 

23. 8.

 

17:00
Filmvorführung des Dokumentarfilms Pilsen Pride 2017
(Universitätscafe Družba)

18:00
Filmvorführung von Dokumentarkruzfilmen vom Mezipatra Festival 2017 mit anschliessender Diskussion mit der Regisseurin Piaoyu Xie
(Universitätscafe Družba)

 

24. 8.

 

12:30
LGBTQ Communit Tschechien: LGBTQ auf Tschechischen Schulen

14:00
Amnesty?

15:30
LOGOS: Der Glanz und Fluch der Homosexualität in der Kirche
(Debatte mit einem ehemaligem römisch katholischen Geistlichen und seinem Lebenspartner)

17:00
Podiumsdiskussion mit den Veranstaltern von Alt*Pride, S barvou ven, LOGOS
(Havlíčková Svatava, Jettmar D. Michael, Zezula Miloslav, Zvolská Tereza…?)

19:00
Queer Geograiey: Der Stress von Minderheiten und das Auswirken auf die Psyche von LGBTQ Menschen
(RND.R. Pitoňák Michal, Ph.D.)

 

25. 8.

 

10:30
Den Omas und OPa Pilsens auf der SpurPo stopách našich bab a dědů v Plzni
(Ein historischer Rundgang verknüpft mit Plätzen der Stadt und ihrer zwischenkriegszeitlichen homosexuellen Vergangenheit)

12:30
LOGOS: Ükumenischer Gottesdienst

15:00
Offizielle Eröffnung der Regenbogenparade
(Mlýnská strouha)

17:00
Ende der Parade in der multikulturellen Location Papírna
(Infostände, workshops)

19:00
TeePee/dj ?
(Papírna)

20:00
Afterparty: Míša Klub

22:00
Travesty Show

 

26. 8.

 

10:00
Picknick mit den Organisatoren der Pilsen Pride
(offizieller Abschluß der Pilsen Pride 2018)

 

Links: https://www.facebook.com/pilsenpride/

Weiter

01 August 2018

Gaynews Tschechien

Schaum-Party in der Babylonia Sauna

In Barcelona, Ibiza oder Kroatien ist die Party mit Schaum schon fixer Bestandteil der Gay-Community. Berge von Schaum werden am Stand oder in Open-Air Diskos rausgeblasen und die Party kann beginnen.

 

Eingang Sauna

 

In Prag musst du auf diese Party nicht verzichten! Zugegeben: In den Hotspots ist die Party etwas größer und spektakulärer. Aber die Schaum-Party in der Babylonia Sauna muss sich nicht verstecken!

 

So verwandelt sich jeden Freitag, ab 19 Uhr, der Ruheraum hinter der Dampfsauna in eine große Schaumparty. Erlebe das Gefühl von Tasten und Spüren im Schaum. Solltest du eine nette Bekanntschaft gefunden haben so kannst du diesen in den vielen Räumlichkeiten in der Sauna näher kennenlernen.

 

Trockensauna, 2 Dampfbäder mit einem Labyrinth und mehreren Ruheräume mit Video und Kabinen.

 

Du hast Lust auf eine Party ohne Kleidung und Handtuch?

 

Auch hier hat die Babylonia Sauna den richtigen Event! Jeden Samstag findet in der Sauna die Naked Party statt. Zeig dich so – wie Gott dich geschaffen hat und erlebe Spaß und Fun auf über 500 m².

Weiter

26 Juli 2018

Gaynews Tschechien

Begleitete Touren durch Prag auf dem SEGWAY

Prag kann man gut mit einer geführten Tour erkunden, Sie können eine Stadtrundfahrt mit dem Bus oder Schiff buchen. Am aufregendsten ist es aber, ein elektrisches Fahrzeug hierfür auszuprobieren: eine Segway-Tour, eine E-Biketour oder eine Tour mit einem Elektroroller.

 

Verschiedene Arten von Führungen umfassen das breite Prager Zentrum. Inspizieren Sie auf Elektrorollern die Innenstadt, einschließlich der Altstadt von Prag, des jüdischen Viertels, dem Petrin Park und der Letna Ebene mit schöner Aussicht.

 

Da Segways im Zentrum von Prag verboten sind, können Sie die unmittelbare Nähe des historischen Prags erkunden. Besuchen Sie den Petrin-Turm, die zwei ältesten Klöster Prags, das Brevnov und Strahov-Kloster, das größte Leichtathletikstadion Europas: das Strahov-Stadion und den herrlichen Park Ladronka.

 

Park Ladronka během Segway tour

 

Die E-Bikes können Sie für eine fast zwanzig Kilometer lange Fahrt nutzen, so sehen Sie Prag auch mit den Augen der Einheimischen. Besuchen Sie Orte, wo die Bewohner Prags entspannen und Spaß haben, wo die Liebhaber für romantische Spaziergänge auf ihre Rechnung kommen, oder wo bei geselligem Zusammensein (nicht nur) Bier getrunken wird. Sie werden Sehenswürdigkeiten entdecken, die nicht von Reisegruppen belagert werden und so vielleicht interessanter sind. Ich spreche zum Beispiel von dem Žižkov Fernsehturm, Vysehrad, oder Rieger Gärten mit einem riesigen Biergarten.

 

Eine bewährte Agentur, die Prag-Touren anbietet und verschiedene Arten von elektrischen Fortbewegungsmitteln verleiht, ist Segway-Experience, mit einem Büro im Zentrum des historischen Prags, nur wenige Meter von der Karlsbrücke entfernt. Der Eigentümer ist mit der Gay-Community bestens vertraut und so freut man sich auch über Gäste bzw. schwule Gruppenführungen. Sie haben die Gewissheit, dass Sie in guter Gesellschaft sein werden, und Sie werden über die Geschichte der Stadt und das moderne Prager Nachtleben so einiges lernen. Auf Anfrage erhalten Sie auch eine Gay-Karte mit den besten schwulen Clubs und Bars in Prag. Da im Gebäude des Büros auch ein Infozentrum beherbergt ist, bekommen Sie hier auch schnell Informationen nicht nur über Gay Unterkünfte in Prag sondern auch weitere Tipps über Prag. Sie wissen immer noch nicht, was Sie in Prag machen sollen? Wählen Sie eine Tour aus einer großen Auswahl an Segway-Touren aus!

Weiter

26 Juli 2018

Gaynews Tschechien

Prague Pride zelebriert dieses Jahr die Familie

Das Thema Familie steht am diesjährigen LGBT Festival Prague Pride, welches zum achten Mal vom 6. bis zum 12. August stattfindet, im Mittelpunkt. Es werden Familien thematisiert, die mit der LGBT Thematik in Berührung kommen, wo Menschen für ihr Leben geprägt werden, nicht nur bedingungslose Liebe aber auch Traumata erfahren. Prague Pride weist auf diese Umstände hin, in Form von Diskussionen über die traditionelle versus der modernen Familie in der Tschechischen Gesellschaft.

 

 

Man versucht hiermit auch aufzuweisen, daß Akzeptanz innerhalb der Familie für LGBT Menschen wichtiger ist, als im Rest der Gesellschaft. Leider haben bis heute noch immer homosexuelle Kinder mit Stigmata zu kämpfen und sind nicht selten das schwarze Schaf der Familie.

 

„In der diesjährigen Kampagne weisen wir auf ein gewisses Schubladendenken hin, was innerhalb einer Familie aufkommen kann. Verwandte kategorisieren oftmals pauschal die Familienmitglieder nur aufgrund ihres Verhaltens oder ihrer Erscheinung, und das ohne Rücksicht auf die Betroffenen. Stigmatisierung ist die Gesellschaft gewöhnt.“, sagt die Präsidentin des LGBT Festivals Hana Kulhankova.  Sie betont aber auch, dass diese Stereotypen die Realität verzerren und nicht immer der Wahrheit entsprechen. Jeder Mensch ist anders und kann nicht in eine Schublade gesteckt werden. Dies versucht die heurige Prague Pride aufzuzeigen, um es in Zukunft zu verhindern, Menschen nur aufgrund ihrer Sexualität zu richten. „Jeder einzelne von uns hat Eigenheiten und diese gilt es zu Hause zu akzeptieren und das Leben zu genießen, zum Beispiel gemeinsam auf dem Prague Pride Festival.“, sagt Hana Kulkova.

 

„Mit viel Biss sind wir dieses Grundthema, wie die Gleichbehandlung, angegangen. Unser Ziel war der richtige Blick ins Innere, um die Gesellschaft aufzurütteln, Vorurteile abzubauen. Wir glauben fest daran, dass mit dieser Kampagne Wege zur Diskussion bereitet werden und so die oberflächliche Stigmatisierung auch im heimischen Wohnzimmer angesprochen wird. Jedem muss bewußt sein, dass hinter einer Person mehr als ein oberflächliches Vorurteil steckt.“, so äußert sich Karla Calheiros, ihresgleichen Autorin des Konzepts zusammen mit Marina Frederico .

 

 

Die Familie zieht sich durch das Festivalprogramm wie ein roter Faden. Mehr als einhundert Veranstaltungen in den verschiedensten Genres gibt es zu entdecken. Aus den Niederlanden besucht das transgender Model Loiza Lamera das Festival. Sie konnte sich aufgrund der enormen Unterstützung ihrer Familie schon im Kindesalter outen. Mit der Schweizer Historikerin Corinne Ruffli bekommt der Festivalgast Einblicke ins Leben lesbischer Seniorinnen, in Ausstellungen und Theateraufführungen wird das relativ unbekannte Familienleben des Deutschen Literaten Thomas Mann beleuchtet. In der Pride Village auf der Schützeninsel ist ein ganzer Tag der Familie und Ehe gewidmet. Eine Reihe von Workshops runden das Programm ab, wie ein Fest für Kinder von LGBT Familien und Workshops zur Vorbereitung eines Coming Outs unter der Leitung der Mitarbeiter der Telefonseelsorge. Auch ein Treffen von LGBT Verwandschaft wird von der Gruppierung Trans*parent organisiert.

 

Das komplette Programm des Prague Pride Festivals 2018 finden Sie auf den neu gestalteten Webseiten www.praguepride.cz , weiters auch in der mobilen App Convene von Thomson Reuters für iOS und Android. Es gibt auch heuer wieder ein Festivalmagazin, das Prague Pride Mag mit 52 Seiten voller Infos zum Event. Der Großteil der Veranstaltungen ist kostenlos.

 

Das Festival beginnt traditionell mit dem Eröffnungskonzert in der Pride Village am Montag, dem 6. August. Freuen Sie sich auf die Band Mucha, den Star aus der MTV Show The Real World Davis Mallory aus den USA und als krönenden Abschluss  auf den Tschechischen Sänger Petr Kotvald.

 

Die Parade findet dann am Samstag, den 11. August statt, wobei diesmal aufgrund von Renovierungsarbeiten im unteren Bereich des Wenzelsplatzes der Umzug an der Reiterstatue vor dem Nationalmuseum startet, danach gehts wie folgt weiter: Opletalova  – Hybernska – Namesti Republiky – Revolucni – Dovrakovo Nabrezi – Cechuv Most (Brücke) – Letna Stiegen.

 

Mehr Infos dazu auf: www.praguepride.cz

 

Weiter

11 Juli 2018

Gaynews Tschechien

Gayman in Tschechien

Der Gayman CZ Wettbewerb findet heuer bereits zum 17. Mal statt und überrascht auch diesmal umso mehr. Natürlich im positiven Sinne. Es gibt viele Änderungen, unzählige Preise, nicht nur für den Sieger.

 

Die Casting Runden enden am 12. Mai in der Prager Piano Bar von 11.00 bis 14.00 Uhr, danach werden alle Finalisten vorgestellt, welche eine großartige Fotosession erwartet. Die Internet Community kann dann anhand dieser Bilder den Mr. Internet Gayman wählen. Heuer sind gleich drei Fotografen in diese Aktion Involviert.

 

Alle Finalisten werden dann in einer großen Castingshow an diesem Abend in der Piano Bar der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Den Gewinner erwarten in diesem Jahr sehr interessante Preise wie zum Beispiel Gutscheine für eine Schönheitsklinik, Kosmetik, ein Armbanduhr, Unterhaltungselektronik, eine Espressomaschine, natürlich auch Underwear und noch vieles mehr. Der Gewinner repräsentiert dann seinen Titel auch auf internationalen Wettbewerben.

 

 

Der derzeit amtierende Gayman Lukáš Grečko fliegt bereits jetzt im Mai nach Südafrika zur Mr Gay World 2018 Wahl und im August geht es dann noch nach Polen zur Wahl des Mr Gay Europe 2018.

 

Lukas gehört laut dem Mr Gay Universe 2017, dem 3. Vize Gay World 2017 und Mr Gay Schweiz  Marc Tornes endeutig zu den Top 10, ja sogar zu den Top 5.

 

Die diesjährigen Finalisten habe aber auch viel Fun bei den Vorbereitungen zur Wahl, welche im Sommer im Nordosten Tschechiens stattfinden. Das Finale selbst findet dann in Ostrava (Ostrau) statt, und das nach mittlerweile langen 19 Jahren. Damals war auch der Heutige Chairman der Gayman CZ Wahl Marian Kajzer unter den Finalisten.

 

Die Anmeldung zue Wahl ist noch geöffnet – mehr Infos dazu auf www.igaymancs.eu

Weiter

04 Mai 2018

Gaynews Tschechien

FUN&RUN: dieses Jahr gegen alle Phobien

Am 19. Mai 2018 findet bereits zum achten Mal der Charity Run FUN & RUN im Prager Stromovka Park statt. Am Start werden ca. 500 Läufer und Läuferinnen erwartet, welche zwischen einer Laufstrecke von 5km oder 10km wählen können. Auch eine Route für Kinder mit 100m und 300m wurde erstellt. Der Erlös vom Startgeld kommt der Unterstützung der LGBT Onlineberatungsstelle Sbarvouven.cz und dem Haus des Lichts zu Gute, welches HIV positiven Personen hilft. „Die Beliebtheit der RUN&FUN Laufs steigt mit jedem Jahr. Alles begann als Veranstaltung für Insider, aber schon letztes Jahr absolvierten über dreihundert Fans den Lauf.“

 

 

Der FUN&RUN erinnert an den Tag des internationalen Kampfes gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie statt, diesmal am 17. Mai. . Die Tschechische Ausgabe des FUN&RUN macht gleichzeitig auch noch aufmerksam auf die Stigmatisierung HIV Infizierter, welche nicht nur in der Öffentlichkeit stattfindet, da hier noch Informationsmangel herrscht, aber auch in Gesundheitseinrichtungen.

 

Die Registrierung der Teilnehmer beginnt vor dem Marold Panorama im Stromovka Park um 9.00 Uhr. Der Start des Hauptlaufes von 5 und 10km ist um 11.00 Uhr. Die Anmeldung der Läufer/innen geschieht online, im April für 250Kc (12 EUR) und im Mai für 300Kc (14 EUR). Vor Ort gibt es nur begrenzt die Möglichkeit zur Registrierung, hier dann zum Preis von 300Kc (16 EUR).

 

Weitere Infos auf: www.praguepride.cz

 

Weiter

17 April 2018

Gaynews Tschechien

Bigger – Men only Clubbing für Bären, Chaser und alle anderen

Bigger – Men Only Clubbing soll die neue Partyschiene sein, und das für echte Männer, Bären und ihrer Fans. In lockerer Atmosphäre sollen die Partygäste abfeiern können, ohne überflüssigem Dekowahnsinn oder anderen Stilelementen. Der Focus liegt ganz eindeutig auf Clubkultur, House, Progressiv und Trance. In regelmäßigen Abständen soll die Party nach den bereits altbewährten Konzepten in vielen anderen Weltmetropolen stattfinden, die Erfahrungen von dort umsetzen und auch übertreffen. Das schwule Prager Nachtleben wird so um einen Level höher gesetzt, hauptsächlich inspiriert von Parties in Berlin, Wien, Köln, Polen oder Spanien.

 

Auf diesem Event soll Wert auf die Atmosphäre gelegt werden, Respekt unter den verschiedenen Generationen und Gästen – ohne VIP Zonen, kein Dresscode und ohne überheblichem Clubbing-getue. Der Eintritt ist nur Männern gewährt, sodass man seine Persönlichkeit, seine Vorlieben und Geschmäcker frei ausleben und so den Abend auf dem Dancefloor und guten DJ Beats genießen kann. Natürlich steht jedem das Partyoutfit frei, so sind unter anderem Leder oder Fetischklamotten,Jocks und Harnesses gerne gesehen! Jeder wie er will!

 

Das Event steigt in einer originellen und sehr gayfreundlichen Location, dem Klub Kotelna statt. An der Bar gibt es Drinks zu moderaten Preisen, zwei Arten Bier vom Faß, welches man gerne auf die nicht einsehbare und sehr gemütliche (und bei kaltem Wetter beheizbare) Terrasse und Raucherzone mitnehmen kann. Entdecke auch die zahlreichen Chillout Zonen sowie einen Darkroom.

 

Der nächste Termin der Bigger Party ist der Freitag, der 20. April 2018 ab 19 Uhr (da bleibt Zeit für nette Gespräche und ein Abendessen), Der Dj legt ab 21Uhr auf.

 

Ihr seid alle herzlich willkommen! Big…Bigger…Grrr!

 

Weitere Infos:

 

http://czechbears.cz/bigger

https://www.facebook.com/klubkotelna.cz/

Weiter

06 April 2018

Gaynews Tschechien

Der zweite Queer Ball In Prag

Am 22. Februar startete der zweite Queerball in der Geschichte Prags. Wir waren circa eine Stunde nach der ofiziellen Eröffnung vor Ort, der Einlass war flink und problemlos, da die meisten Besucher bereits in Saal waren.  Gleich zu Beginn war eine Fotowand aufgebaut, wo man sich mit verschiedenen witzigen Accessoires ablichten konnte. Im Saal selbst war einiges los, die Gäste amüsierten sich in vollen Zügen. Die Band hatte zahlreiche Welthits im Repertoir, das bunte Programm wurde immer wieder mit Auftritten verschiedener Künstler aufgepeppt. Am meisten hat uns der Tanzauftritt eines heißen Tänzerduos beeindruckt, aber auch die Lightshow von drei Akrobatinnen ( siehe auch ein kurzes Video weiter unten)

 

Durch den bunten Abend hindurch moderierte das perfekt ausgesuchte Duo Honza Cina, Schauspieler und Sieger der zweiten Staffel einer beliebten Fernsehshow, und sein Partner Petr Vančura, seinesgleichen auch ein in Tschechien bekannter Schauspieler. Nachdem zu Mitternacht alle Preise derTombola verlost wurden, brachte ein DJ das Tanzparkett zum Sieden, indem er garantierte Pop- und Dancesongs dem Publikum servierte. Den Hit „Born Slippy“ des britischen Electroduos empfanden wir persönlich als absolutes Highlight des DJ Sets.

 

Um ungefähr drei Uhr morgens war für uns dann Ende, wobei der Saal noch zu mehr als die Hälfte gefüllt war und die Party noch bis in die frühen Morgenstunden weiterlief. Und so bleibt uns nur noch zu sagen, dass wir dem Veranstaltungsteam viel Erfolg und Glück wünschen, damit auch bei den weiteren Veranstaltungen alle Gäste so zufrieden sind wie beim diesjährigen Queer Ball in Prag!

 

http://www.queerball.cz

Video Ball

Weiter

01 März 2018

Gaynews Tschechien

OMG: Apres Ski in Prag

Der Samstag Abend in Prag wandelte sich wieder einmal zum Hotspot des Schwulen Clubbings. Die Macher der Reihe OMG (Oh My Gay) luden zur Apres Ski Party im mittlerweile legendären Club Mecca. Über 800 folgten dem Aufruf und erlebten Hüttengaudi auf die besondere Art.

 

Wie immer war der Club gut organisiert, die Warteschlangen am Empfang und an der Abendkasse waren erträglich, das Türpersonal äußerst zuvorkommend. Gleich am Eingang gab es einen Fotopoint in Form eines Doppelsesselliftes mit winterlich verschneitem Hintergrund. Das Barpersonal war stilvoll in Wintersachen kostümiert, so war der Gesamteindruck einer alpinen Party gut erfüllt.

 

Karl Kay

 

Heisse Gogo Tänzer im knappen Schnee Outfit animierten die ohnehin angeheizte Tanzmenge zu lasziven Bewegungen am Dancefloor, und die Djs unterstützten dies mit den neusten Housebeats in der europäischen Club Szene. Der Star Dj Karl Kay hatte die tanzende Meute fest im Griff und geleitete diese geschickt und gekonnt durch den Abend und die Nacht.

 

Früh morgens konnten dann die unermüdlichen Besucher auf der Afterparty im Untergeschoss des Clubs nahtlos weitertanzen und das bis in den Sonntag Vormittag.

 

 

Alles in Allem eine gelungene Party mit internationalem und (wie erwartet) sehr schickem und schönen Publikum und aufgrund der SemesterFerien nich ganz so überlaufen aber genau auf den Punkt gefüllt! So muss man Parties machen, eine herzliche Gratulation an das Veranstaltungsteam, welches mittlerweile mehrere Jahre in der gleichen Besetzung Prag zur Clubbinghauptstadt Europas machen!

 

OMG auf Facebook

Weiter

12 Februar 2018

Gaynews Tschechien

Neu: Freeek Club Brünn

Es ist immer wieder eine Freude, wenn ein neuer Club seine Pforten öffnet und so die schwule Szene einer Stadt bereichert. So ist dies vor zwei Monaten in Brünn geschehen, und das ist natürlich auch ein Grund, dass gaymap.cz einen Besuch abstattet, um Euch zu beschreiben, was Ihr erwarten könnt.

 

Es ist nicht einfach, den Freeek Club zu finden, ein kleines Schild bei einer riesigen Einfahrt weist darauf hin, wo es lang geht. Einmal den Eingang gefunden, geht es über ein paar Stufen in den Keller, wo ein kleiner Empfangstresen steht. Die Besitzer empfangen die Gäste mit einem breiten Lächeln und lassen einen sofort irgendwie „zuhause“ fühlen. Doch es gibt einige Überraschungen beim Eintritt, so kann man diesen dort nicht an Ort und Stelle bezahlen, sondern muss diesen per Internet buchen und mit Kreditkarte bezahlen. Hat man einmal den Eintritt bezahlt, ist im Club selbst alles inklusive. Der Gast bekommt eine kurze Einweisung und einen Becher, und los geht’s ins Abenteuer.

 

Im Hauptraum dominiert die Selbstbedienungsbar, mit einem riesigen Kühlschrank, der randvoll gefüllt ist mit Säften, Energy Drinks, Bier und Wein, sogar Sekt ist im Angebot. Daneben steht eine Postmix-Anlage für Limonade und ein Eiswürfelgerät.

 

Werbebild Freeek Club

 

Die Lichtanlage und ein riesiges Videobild an der Wand animiert zum Tanzen, einen DJ sucht man hier vergebens, vorerst setzen die Betreiber auf die Gäste als Djs, sie können ihre Liederauswahl in eine Playlist eingeben. Einer der Inhaber hat uns verraten, dass sie mit diesem Club eine Atmosphäre schaffen wollten, als wäre man bei Freunden daheim zu einer großen Sause eingeladen, und eines ist sicher: die Betreiber sind wahrlich gute Gastgeber und kümmern sich rührend um jeden einzelnen Gast.

 

Auch für abenteuerlustige Gäste haben Milan und Michael gedacht, in einem Seitenraum befindet sich ein kleiner, aber feiner und gemütlicher Darkroom, mit Videoscreens, Kabinen mit Gloryholes, Liege- und Relaxmöglichkeiten. Es gibt selbstverständlich auch Duschen und alle Räume sind klimatisiert.

 

Der Club, dessen Namen übrigens die Besitzer von einem Song von George Michael übernommen haben, ist jeweils von Freitag bis Sonntag geöffnet. Freitag herrscht Discobetrieb und Samstags ist Men Only Tag mit Themenparties, wie Jocksparty, Bodypainting, Travestie oder Biker Party. Geöffnet ist der Club  freitags uns samstags von 19 bis 2 Uhr.

 

Werbebild Freeek

 

Der Sonntag ist Naked Party Tag, und hier herrscht tatsächlich Textilverbot, darauf legen die Inhaber sehr viel wert und dieses Happening wird auch sehr dankend angenommen und erfreut sich großer Beliebtheit.

 

Wir von gaymap.cz empfehlen also, die kurze und unkomplizierte Registrierung auf der Clubhomepage www.freeek.cz vorzunehmen, so kann man nicht nur Eintrittskarten zu einem bunten und sexy Abend unter Freunden erwerben, nein, man wird auch über sämtliche Aktivitäten informiert, wie gemeinsame Ausflüge  oder Jogakurse und Zirkeltraining, welche im Klub für schwule Interessenten organisiert werden.

 

Wir wünschen Milan und Michael alles Gute und viele zufriedenen Gäste im Freeek Club Brno!

 

FreeeksClub

Špitálka 122/33, Brno

Czech Republic

Weiter

15 Januar 2018

Gaynews Tschechien

Neueröffnung „Garage Club“ Prag

Nach mehr als vierjähriger Wartezeit war es am 28.12 endlich so weit, aus einer Idee und Vision entstand der neue Fetischclub „Garage Club“ und öffnete nun erstmals für das (nicht nur) Prager Publikum seine Pforten.

 

Gaymap.cz war für Euch dabei, bei der inoffiziellen Eröffnung der neuen Cruisingbar in Prag.

 

Im schwulen Viertel, unweit der Vinohradska Straße, in der Balbinova Straße 3, entstand ein neuer Fixpunkt der schwulen Szene Prags. Der Club, im Souterrain gelegen, ist schon vom weiten erkennbar. Durch ein Klingeln wird man eingelassen, Wartezeiten vor dem Club sind allerdings nicht zu erwarten. Gleich beim Eintritt und ein paar Stufen später befindet man sich im Haupt- und Gastraum der Bar, freundliches Personal hilft mit der Garderobe. Ein Armband, welches man beim Eintritt  (dieser kostet übrigens 100 Kc oder 4 EUR) erhält, identifiziert jeden Gast, sodass man keine Angst um seine Habseligkeiten haben muss, und die ewige Frage nach dem Bewahren der persönlichen Sachen ist hiermit gelöst, da alles sicher in der versperrten Garderobe deponiert werden kann. Alle konsumierten Getränke werden über einen Barcode am Armband registriert, sodass man sich ungehindert ins Vergnügen stürzen und die finanziellen Angelegenheiten beim Verlassen des Clubs abschließen kann.

 

Club Garage Bar

 

Der über 230 m2 große Club erstreckt sich über zwei Ebenen, das obere Geschoss ist der Barbereich, wo man kommunizieren und so mit neuen Leuten in Kontakt treten kann, im Untergeschoss, welcher über beleuchtete Stiegen erreichbar ist,  befindet sich ein großzügiger Darkroom Bereich, der auch anspruchsvolle Wünsche erfüllt: Neben Andreaskreuzen, Slings und Käfigen findet der abenteuerlustige Gast auch zahlreiche abschließbare Videokabinen und Möglichkeiten zur hygienischen Vorbereitung auf erotische Abenteuer. Ablagen an den Wänden fördern nicht nur die Kommunikation zwischen den Gästen sondern halten auch die Hände für allerlei Spielereien frei.

 

Tom of Finnland

 

Wie einer der Barinhaber erwähnt hat, hat sich dieser mit der Eröffnung dieses Clubs einen persönlichen Traum erfüllt, den er mehr als vier Jahre mit sich getragen hat, dementsprechend wurde am Konzept und an der Aufmachung auch lange getüftelt, was man an jeder Ecke der Bar erkennen kann. Die Inhaber wollen mit dieser Location mit legendären Clubs im Ausland mithalten, was durchaus auch aufgehen kann.

Die persönliche Note in Kombination mit den Tom Of Finland Dekos im gesamten oberen Bereich bis hin zum zuvorkommenden sexy Personal, welches jedem Gast offen zur Seite steht, sind ein Garant für das Gelingen des Clubkonzepts, zumal einer der Inhaber schon jahrelange Erfahrungen mit dem erfolgreichen Betrieb schwuler Bars in Prag hat und so alle Vorteile hier realisiert konnte.

 

Keller mit Spielmöglichkeiten – über 230 m²

 

Alles in allem ist der Garage Club ein neuer Hotspot für alle Liebhaber der Fetisch- und SM Szene nicht nur in Prag sondern auch weit über die Grenzen hinaus. Wir von gaymap.cz wünschen dem Club viele heiße Nächte und jedem Besucher einen Riesenspaß, den er dort mit Sicherheit haben wird!

 

Die offizielle Eröffnungsparty findet am 29.12 ab 20 Uhr statt.  Am 30.12. ist von 20-06 Uhr geöffnet und Silvester ab 22 Uhr. 1.1. ist geschlossen! Eintritt ab 18 Jahre!

 

Club Garage auf Facebook

Weiter

29 Dezember 2017

Gaynews Tschechien

Weihnachten in Prag

Prag ist im Monat Dezember ein Besuchermagnet, und so empfehlen wir, die magische weihnachtliche Stimmung in der Stadt in vollen Zügen zu genießen. Dies gilt ganz besonders für die Tage zwischen Heilig Abend und Neujahr, wo Touristen aus aller Welt gerne nur wegen des Feierns in die Hauptstadt kommen.

 

So empfehlen wir jedem schwulen Besucher die zahlreichen Weihnachtsmärkte in der Innenstadt. Hier kann man nach einer Shopping Tour oder nach diversen Museumsbesuchen verweilen, ein alkoholisches Heißgetränk zu sich nehmen und mit den Einheimischen am Punschstand nette Konversationen führen.
Spätestens aber um 24h ist Feierabend, und wir empfehlen danach eine der Bars oder Clubs in der Stadt zu besuchen, die meisten sind täglich geöffnet und sind gerade zwischen den Feiertagen rappelvoll.

 

Unsere Recherchen haben ergeben, dass die meisten Barbetreiber kein speziellen Parties oder Events während der Feiertage planen, die Devise heißt „einfach kommen und mitfeiern“. Es kommt also ganz auf den Geschmack des schwulen Tourists an, wo und wie er seinen Abend erlebt.

 

Winter Prag

 

Hier ein paar Highlights aus dem Partykalender:

 

Im Friends Club findet am 24.12 die Ultra Christmas Party Night statt. Ein Blick auf die Webseite lohnt sich, da es im Friends Club noch viele weitere Parties gibt!

 

Die Piano Bar ist der ideale Treffpunkt nach einem Weihnachtsmarktbesuch am Platz Jiriho z Podebrad. Am 17.12. ist Bingo mit TiFanny BiGest, am 22.12. dann eine Weihnachts Travestieshow mit Cher Stacey Lyn Gold und mit TiFanny BiGest. Wichtig: 24.12. und 25.12. ist geschlossen.

 

Bars wie das Up&Down oder die SaintsBar (15.12. Saints Christmas party) sind weihnachtlich dekoriert und laden zur etwas anderen Weihnachts- und Neujahrsfeier.

 

Die meisten Clubs und Bars haben bereits am Heilig Abend geöffnet (und selbstverständlich auch an den Feiertagen danach) und versprechen, dass man dort  X-Mas gebührend feiern kann und das bis in die frühen Morgenstunden.

 

Noch ein paar Tipps zur Silvesternacht:

 

In letzter Zeit feiern Einheimische gerne zu Hause und überlassen das Stadtzentrum den Touristen. Die Innenstadt ist gefüllt mit tausenden von feuchtfröhlichen Gästen aus aller Herren Länder, die von Bar zu Bar ziehen und so den Beginn des neuen Jahres feiern. Einige Bars verlangen an diesem Abend Eintrittsgebühren, daher empfiehlt es sich, im Voraus zu planen und rechtzeitig Tickets zu sichern, um Unannehmlichkeiten zu verhindern.

Weiter

07 Dezember 2017

Gaynews Tschechien

Eröffnung in Prag: Mezipatra

Der Donnerstag stand ganz im Namen des schwulen Filmes. Das internationale Filmfestival Mezipatra wurde feierlich Eröffnet. Der Festakt fand im wunderschönen im Jugendstil gehaltenen Kino Lucerna statt, das Haus war bis auf den letzten Platz gefüllt.

 

Der Kinosaal ist auf den letzten Platz gefüllt.

 

In der Eröffnungsrede wurde darauf aufmerksam gemacht, dass das Festival diesmal zum 18. Mal läuft und somit „volljährig“ geworden ist. Der Kulturattaché des US amerikanischen Konsulats in Prag hob die Wichtigkeit der Unterstützung der LGBT Gemeinde hervor, und war stolz, auch dieses, sein letztes Jahr dieses Event zu sponsern. Er wies auch auf Filme hin, die von den USA mit ins anspruchsvolle Programm mit aufgenommen hat. Zum Ende seiner Rede erlaubte sich der Diplomat einen Spaß in Hollywood Oscar Format und machte ein Selfie von sich und der Publikumsmenge.

 

Ansprache zur Eröffnung.

 

Der Eröffnungsfilm war geschickt ausgesucht, der lange erwartete Film über das Leben des Illustrators Touko Valio Laaksonen, besser bekannt unter dem Namen TOM OF FINLAND. Der Regisseur Dome Karukoski bedankte sich in einem Video direkt persönlich beim Prager Publikum, bevor der Film in Originalsprache mit tschechischen und englischen Untertiteln vorgeführt wurde. Die Zuschauer nahmen den Film Dankend an und zeigten dies mit frenetischem Applaus am Ende des Filmes.

 

Afterparty Mezipatra Festival – Es wurde über den Eröffnungsfilm diskutiert und getanzt.

 

Danach fand noch eine Party im Foyer des Kinos statt, eine kleine Tanzfläche wurde gerne genutzt bei thematischen kunstvollen Videoproduktionen. Die Gäste waren bunt gemischt, sowohl intellektuelles Publikum, vom Studenten bis zum Rentner waren da, als auch vereinzelt Männer im Fetisch Outfit, thematisch zum Film. Getanzt und gefeiert wurde bis spät in die Nacht, alles in allem ein würdiges Eröffnungsfest.

 

Weitere Info:

Das gesamte Programm sowie Information zum Kartenkauf findest du hier:

www.mezipatra.cz

Weiter

06 November 2017

Gaynews Tschechien

18. Ausgabe des Mezipatra Film Festival

Filmliebhaber aufgepasst! Am 2. November beginnt das Filmfestival in der Tschechischen Republik. Am 2. November lädt das Filmfestival Mezipatra zum 18. Mal zum Festival und präsentiert schwule und lesbische Filme in Brünn und Prag. Der Kartenvorverkauf hat schon begonnen und diese können online erworben werden.

 

„Mezipatra ist ein thematisches Fest. Bei der die Auswahl von Filmen genauso wichtig ist wie das Thema des Jahres“, sagt Programmleiterin Sandra Hezin. Die diesjährige Auswahl an Filmen folgt dem Thema des achtzehnten Sami-Jahres.

 

Tom von Finnland

 

„Einer der ersten Filme, von dem die Veranstalter einstimmig überzeugt waren, war der finnische Biofilm von Tom of Finland. „Der Slogan selbst illustriert das Schicksal eines Künstlers, der sich den größten Teil seines Lebens nicht frei bilden konnte“, erklärt Sandra Hezin.

 

Filmausschnitt Tom of Finland

 

Aber es gibt mehr Programmauswahlkriterien. Die Organisatoren versuchen Filme die bewusst nicht aus Europa stammen – auf die Leinwand zu bekommen. Hier sind Filme aus Asien und Afrika bewusst und in voller Absicht gefördert.

 

QFF Mezipatra 2017
Prag 2. – 9. 11.
Brünn 10. – 17. 11.

 

Information und Karten findest du unter dieser  Webseite.

Weiter

27 Oktober 2017

Gaynews Tschechien

OMG – Modern Farmers

„Herbstzeit ist Erntezeit“ oder „Bauer sucht Mann“, das sind Schlagworte, die einem bei dem aktuellen Motto der Party OMG einfallen. Nach neun Wochen Abstinenz lädt der Club Mecca wieder zur legendären OMG Party ein, diesmal unter dem Motto „Modern Farmers“, kernige Jungs tauschen Agrikultur gegen modern urbane Subkultur und beweisen wieder einmal, dass Naturburschen auch in der Grosstadtkulisse durchaus ihren Mann stehen. Mistgabeln werden gegen Poledance Stangen getauscht und jeder Besucher kann hier sein blaues (Natur)wunder erleben.

 

Die Nacht des 14. Oktober wird wieder einmal zum Tage gemacht. Prag lädt ein zu einem schwulen Event der Sonderklasse. Die Organisatoren haben keine Kosten und Mühen gescheut, um auch diesmal wieder absolute Top DJs international und national einzufliegen. So kann sich der anspruchsvolle Gast auf ein DJ Set des Züricher Djs Ben Bakson freuen, an seiner Seite runden die Djs Meccanicii und Wulky das musikalische Wellnessprogramm ab.

 

 

Freuen Sie sich auf spezielle Dekorationen, special performances und GoGos aus dem In- und Ausland, wie immer ist dies ein Garant für eine heisse Party.  Wie gewohnt bietet OMG auch eine spezielle VIP Zone, wo man auch im oberen Stockwerk chillen kann und auch zwei Extrabars findet.Als VIP gerät man auch in den Genuss eines Extraeingangs, um die traditionell lange Warteschlange elegant umgehen zu können.

 

Um schon einmal auf den Geschmack zu kommen servieren wir hier Hörproben der oben genannte DJs, um sich schon im Vorfeld auf DIE schwule Party des Monats in Prag einzustimmen.

 

DJ Ben Barkson: https://soundcloud.com/djbenbakson

OMG Resident DJs: https://soundcloud.com/omgpartyprague

 

Erleben Sie live, wenn in Prag ein warmer Hauch von Land sich mit coolem Prager Stadtflair vermengt und  die Modern Farmers auf der OMG Party im Club Mecca bis in den Sonntag Vormittag hinein den Dancefloor zum Wackeln und die Luft zum Knistern bringen!

 

Links:

OMG auf Facebook

Tickets online kaufen

Die letzte OMG Party – zum Nachlesen

 

Adresse Mecca:

Mecca, U Průhonu 3
17000 Prag

Weiter

07 Oktober 2017

Gaynews Tschechien

Mezipatra Filmfestival: Eröffnung Cafe Patra

Am 27.9 wurde feierlich und offiziell das Cafe Patra eröffnet. Situiert ist dieses Lokal im hippen Stadtteil Vrsovice, auch bekannt als Prager Kreuzberg oder Mont Martre. Viele neue Lokale entstehen hier, das Viertel wird langsam gentrifiziert und von Prager Intellektuellen besetzt. Dementsprechend auch das Credo des Cafes in der Krymska Strasse.

 

Gleich beim Betreten des Lokals steht man in einem hellen einladenden Raum der einem renovierten Kellergewölbe gleicht. An der rechten Seite ist die große Bar, wo man viele auch alternative Getränke bestellen kann. So werden zum Beispiel auch wiederverwendbare Strohhalme aus Metall zu den Flaschengetänken serviert.

 

 

 

Im hinteren Bereich gibt es ausreichend Sitzgelegenheiten und versteckt auch einen Aufgang in das Obergeschoss, wo sich ein Kinosaal befindet, in dem Programmkino aufgeführt wird. Hier macht nun auch die Zusammenarbeit mit dem Filmfestival Mezipatra Sinn, hier werden dann begleitend Kurzfilme und andere Werke dem Publikum vorgeführt.

 

Der Geschäftsführer erwartet sich von seinem Cafe, dass nicht nur rein schwules Publikum bei ihm willkommen ist, sonden es soll sich jeder Gast willkommen und wohl fühlen. So ist es auch verständlich, dass das Cafe Patra nicht nur ein Fixpunkt aller Cineasten und schwulen Filmfreaks wird, sondern sich so auch wunderbar in das neue alte Stadtviertel einfügt.

 

Web: http://www.patrakrymska.cz

 

Weiter

29 September 2017

Gaynews Tschechien

Temple Club NEU: Up&Down Bar und Club

Der 30.September ist ein bedeutendes Datum in der Geschichte dieses traditionellen Clubs an der Grenze vom Stadtzentrum und dem Szeneviertel Zizkov. Der Temple Club schliesst für immer seine Pforten um danach komplett renoviert zu werden und ein weiterer bunter Fixpunkt im schwulen Prager Nachtleben zu werden.

 

Wie uns der neue Besitzer verraten hat, wird alles von Grund auf erneuert. Von den sanitären Anlagen über den Barbereich bis hin zum Konzept der neuen Bar „Up & Down“. Der Name ist danach Programm, da man danach zwischen dem Cafe ebenerdig und dem Club im Keller cruisen kann. Geplant ist ein buntes Programm, welches dem Zuschauer und Gast geboten wird, von Tavestie und Drag Queen Shows, bis hin zu heißen Live Aufführungen. Natürlich dürfen die auch schon für den Temple Club legendären Go Go Tänzer (hauptsächlich an den Wochenenden) nicht fehlen, die dem Gast den Aufenthalt nicht nur an der Stange versüßen sondern auch für aufregende Abenteuer verfügbar sind.

 

Der 20. Oktober ist dann der Tag der offiziellen Eröffnung des neuen Clubs Up&Down. Den Gast erwarten noch zusätzliche Live und Light Shows, heisse Musik und heisse Boys. Wir wünschen dem Club einen guten Start und werden bei der Eröffnung live dabei sein, um die grosse Verwandlung zu dokumentieren.

 

 

Weiter

29 September 2017

Gaynews Tschechien

Grande Finale: Gayman 2017

Am Samstag abends fand in Prag das Grande Finale zur Wahl des Gayman 2017 von Tschechien und der Slowakei statt. Mitten im schwulen Viertel Prags, in Vinohrady, verwandelte sich die ehemalige Tanzschule und Multifunktionsklub zu einer Showbühne mit allen Finessen, um die Finalisten der Wahl optimal zu präsentieren.

 

Das Haus war gut gefüllt, die teils illustren Gäste konnten in der Zuschauerlounge einen bunten Abend genießen. Die Jury unter dem Vorsitz von Monika Stitkova in der ersten Zuschauerreihe hatte alle Hände zu tun, um den Richtigen auszuwählen. Die sieben Finalisten zeigten sich von Ihrer besten Seite, jeder hatte Gelegenheit in vier Runden, in seiner „Disziplin“ zu brillieren.

 

Mister Gay 2017 Lukas Greck – mitte

 

Nach 22 Uhr war es dann endlich so weit und die Gewinner standen fest. Der glückliche Gayman 2017 ist Lukas Greck, ein Slowake, der in Wien lebt und in Brünn Medizin studiert. Mit auf dem Treppchen standen als Vice Gayman Jaroslav Hunat und Robert Kucera, welcher auch die Internetwahl „Gayman Internet“ für sich entschieden hat.

 

Alles in Allem war dies ein gelungener Abend voller Überraschungen, wie zum Beispiel die Preisübergabe des Titels Mr Gay Universe an den Ehrengast Marco Tornesse, seinesgleichen Mr Gay Schweiz und vierter Gay World. Musikalisch gab es ein abwechslungsreiches Programm von Chansons über Musicals bis hin zu einem Popmix aus den Neunzigern, performed von namhaften tschechischen Künstlern.

 

Nach diesem erfolgreichen Event ist sich der Organisator Marian Kajzer  sicher, dass es auch im Jahr 2018 eine Wahl zum Tschechischen und Slowakischen Gayman kommen wird. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf!

 

Links:

www.igaymancs.eu

Weiter

19 September 2017

Gaynews Tschechien

Premiere: CSD Parade in Pilsen

Am Samstag, dem 2. September war es endlich so weit: der allererste CSD in der Stadt des Bieres Pilsen. Aus der Stadt mit Bier wurde Pilsen queer.

 

Auch wenn das Wetter nicht ideal war, und so der Veranstalter bange Zeiten durchleben musste, war der ganzen Veranstaltung der Wettergott gnädig, und so versammelten sich die ersten Besucher und Mitwirkenden bereits um die Mittagszeit am Ausgangspunkt der Parade. Zwar hatte der Veranstalter mit mehr als eintausend Menschen gerechnet, laut örtlicher Polizei waren es aber ca 500, die sich aktiv am Umzug beteiligt haben.

 

Die Gay-Pride in Pilsen geht los …

 

Ab 14 Uhr begannen verschiedene Sprecher von Vereinigungen auf dem kleinen Podium zu sprechen und wurden auch von tosendem Applaus begleitet. Anders als sonst war dieser Pride Umzug, dessen Motto „ich bin wie ich bin“ war,  ein nicht ganz so schriller und bunter mit viel Glitzer und Chi Chi, sondern die Politik und die Anliegen zur Gleichstellung von Minderheiten standen im Vordergrund. Themen wie Diskrimination, Familie, Ehe und Adoption wurden angesprochen, aber genauso Geschichten aus dem Leben von Transgender Menschen.

 

Um 15 Uhr war es dann endlich so weit, als letzter Sprecher wendete sich der Organisator Jan Ryslavy an die Menge und bittete um Ruhe und Toleranz, da eine angekündigte Gegendemo von eher rechtsgesinnten Mitbürgern auf der geplanten Trasse der Parade angekündigt war. Die Menschenmenge setzte sich also in Bewegung, ganz ohne Musik und Trucks mit tanzenden Menschen und viel Pomp. Hie und da sah man Regenbogenfahnen und Transparente mit verschiedenen Slogans. Fast lautlos näherte sich der Tross zu der Stelle, wo die Gegendemonstranten schon warteten. Der Umzug kam ins Stocken, und es kam zu Wortgefechten. Dank der Organisatoren und der überall gegenwärtigen Polizei samt Antikonfliktteam kam es aber nicht zu körperlicher Gewalt oder Agressionsausbrüchen. So konnte die Demo nach wenigen Minuten von „Wort- und Gedankenaustausch“ ihren Weg fortfahren.

 

Der Umzug zieht durch die Stadt Pilsen

 

Die Trasse führte die CSD Parade über den historischen und liebevoll renovierten Hauptplatz quer durch die Innenstadt, von Passanten erntete die Community viel Beifall und Zustimmung, jedes Winken und Grüssen der Zuschauer wurde mit einer jubelnden Menge belohnt. Das letzte Drittel ging es dann entlang des Flusses Radbuza zu der Location, eine aufgelassene Papierfabrik, wo eine Abschlussparty gefeiert wurde.

 

Die alte Papierfabrik, ein toll adaptierter Kulturraum, wurde dafür dekoriert und im Veranstaltungssaal waren mehrere Infostände für das durchaus politisch interessierte Publikum bereitgestellt. Da das Wetter endlich besser wurde, war auch der ganze Vorplatz von den Pride Besuchern bevölkert, auch viele Familien mit Kindern und Senioren nahmen teil. Bei guten Speisen und Getränken war auch für das leibliche Wohl gesorgt und es fehlte an nichts

 

Veranstalter Jan Ryslavy und Team

 

Die offizielle After Party fand dann in dem alt eingesessenen und bei allen pilsner Schwulen bekannten Lokal G+L Misa statt, wo bis in die Morgenstunden wild gefeiert wurde. Auf zwei Dancefloors konnte jeder Gast für seinen Geschmack etwas finden, egal ob Schlager und Oldies oder Pop und Dancemusic.

 

Alles in allem war der Organisator überaus glücklich und verriet gaymap.cz, dass seine Erwartungen übertoffen wurden und ihm Mut machten, auch im nächsten Jahr wieder die Stadt Pilsen zumindest für einen Tag bunter zu machen und so auch auf die Probleme der LGBT Community hinzuweisen. Wir wünschen ihm dabei gutes Gelingen, und wir sind auch 2018 für Euch dabei, wenn es wieder heisst „Pilsen  Pride 2018“.

Weiter

03 September 2017

Gaynews Tschechien

iBoys Party

Am 16. September startet in einem der beliebtesten schwulen Tanzclubs Prags, im Club Termax eine ganz besondere Party, auf die wir Euch aufmerksam machen wollen.

 

Die grösste tschechische und slowakische schwule Internetplattform iBoys lädt zum Tanz ein. Das beliebte Partnerportal wird auch wieder die Besucher auf wunsch registrieren und so die Richtigkeit der Profile auf der Webseite bestätigen. Viele User nehmen diese Gelegenheit wahr, und so wird auch diese Party gut besucht sein und man kann hier auch gleich live Kontakte knüpfen.

 

Man kann gespannt sein auf einen Abend voller Musik, Jungs und vor allem Spass!!!

 

Weitere Infos:

FB iboys party

Weiter

01 September 2017

Gaynews Tschechien

Pilsen Pride

Nun ist auch endlich die westböhmische Metropole Pilsen, welche nicht nur für das erfrischende Bier gleichen Namens weltberühmt wurde, um ein buntes Event reicher!

 

Heuer findet zum ersten Mal eine CSD-Parade unter dem Namen „Pilsen Pride“ statt. Die Organisatoren versprechen sich eine Besucheranzahl von weit über tausend Besuchern und soll an die grosse Parade in der Hauptstadt Prag anknüpfen.

 

Am 2. September  beginnt die Parade um 14.00 Uhr bei „Mlynska Strouha“ und führt die bunten Besucher durch das Herz der Stadt bis hin zur ehemaligen Papierfabrik in der „Zahradni Ulice“.

 

Ab 19.00 Uhr findet die grosse offizielle Abschlussfeier im G+L Club Misa statt. Freuen Sie sich auf zwei Stages im Innen- und Aussenbereich des Klubs und erleben Sie unter anderem mit verschiedenen Travestie Shows die Weltstadt des Biers in einem ganz anderen, bunten und schrillen Licht.

 

Mehr Information:

Pilsen Pride

Weiter

25 August 2017

Gaynews Tschechien

Pride Week Kosice – Slowakei

Bereits zum fünften mal findet in der zweitgössten Stadt des Landes, der ostslowakischen Metropole Kosice das schwule Festival Kosice Prde statt. Die Veranstaltungen beginnen mit der Pride Week am 26.August. Der Höhepunkt des Festivals, die CSD-Parade findet dann ein Wochende später am 2. September statt.

 

Wie jedes Jahr steht auch heuer wieder ein Motto im Vordergrund: „Ich bin wer ich bin“, womit die Veranstalter auf die Akzeptanz der LGBT Gemeinde in der Gesellschaft und auch untereinander aufmerksam machen wollen. Die ganze Woche über finden zu diesem Thema Workshops, Events, Parties mit Djs aus dem In. und Ausland und andere kulturelle (Grillfest, Vorlesungen, Podiumsdiskussionen, Filmvorführungen, Jogastunden etc.) und politische Aktionen statt. So ist auch Amnesty International vertreten.

 

Am Samstag, den 2. September treffen sich dann alle feierwütigen Besucher um 12.00 Uhr in und vor der Kulturfabrik Tabacka, vor dem Start der Parade um 14.00 Uhr gibt es noch Workshops und Konzerte, danach geht es dann auf zum Fussmarsch durch die Innenstadt, bis der Korso sich circa um 17.00 Uhr wieder zurück zur Kulturfabrik zur Abschlussveranstaltung begibt.

 

Ab 20.00 Uhr startet dann die grosse offizielle Afterparty mit Djs bis in die frühen Morgenstunden.

 

Weitere Infos:
www.pridekosice.sk

Weiter

25 August 2017

Gaynews Tschechien

Tschechien wählt Mr. Gay 2017

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Mann im Land? Ja, auf diese Frage bekommt Ihr definitiv die beste Antwort, indem Du das Event Gayman 2017 in Prag besuchst.  Am 16. September 2017 findet ein Galaabend  in den multifunktionellen Räumlichkeiten des Klubs Tresor mitten im schwulen Viertel Vinohrady in Prag statt.

 

 

Neun Finalisten treten zu dem Schönheitswettbewerb in vier Disziplinen an, um die illustre Jury, welche sich aus Prominenz und ehemaligen Gewinnern, wie auch Mr Gay Universe 2016, zusammensetzt, und natürlich auch das Publikum zu begeistern. Durch den Abend begleiten die Gäste nicht nur professionelle Moderatoren aber auch die Travestie Diva Nadja Mini.

 

Freut Euch also auf einen bunten Abend mit viel Show, Tanz, Musik, Glamour, Glitzer und natürlich auch auf die schönsten Männer Tschechiens und der Slowakei. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, einmal live und hautnah dabei zu sein, und alles von der Nähe betrachten zu können.

 

Weitere Infos:

Eindrücke Mr. Gay Wahl 2016

Gayman auf Facebook

www.igaymancs.eu

 

Weiter

18 August 2017

Gaynews Tschechien

Das war Prague Pride 2017

Auch in Prag ist wieder Routine eingekehrt, das schwule Festival Prague Pride 2017 ist entgültig vorbei. Auch diesmal kann da Festival mit einer Rekordzahl von insgesamt mehr als 85.000 Besuchern aufwarten.

 

Der absolute Höhepunkt des Festivals war wie jedes Jahr die Parade am Regenbogen – Samstag, zu der über 35.000 Menschen kamen, um ihre Sympathie mit der LGBT Community zu teilen. Schon am Vormittag versammelten sich viele Menschen in bunten und manchmal auch schrillen Kostümen am Wenzelsplatz, dem traditionellen Startpunkt des Umzugs. Auch schon Tradition ist es, dass die Besucher auch von verschiedenen kleinen Gegendemonstrationen begrüsst werden, meist religiöse Verbände, welche versuchten, die Besucher auf den rechten Weg zu bringen, durch Gesang oder Gebete. Nach 12.30h bewegte sich dann der bunte Umzug einmal um den ganzen Wenzelsplatz und dann über den Graben hin zum Moldauufer und über die Brücke an das andere Ufer der Moldau. Hier endete der Umzug offiziell an den Stiegen, welche die Besucher dann auf die Letna Ebene führten, wo dann die grosse Feier fortfuhr.

 

Die Regenbogenfahne war natürlich dabei!

 

Das viele Sicherheitspersonal entlang des Umzuges hatten den Umzug im Griff, so dass auch kleine Wortgefechte mit rechtsgesinnten Mitbürgern im Keim erstickt wurden und der friedliebende Gedanke dieser Veranstaltung immer an erster Stelle stand und es so auch zu keinen brenzligen Situationen kam.

 

Aufgang zur Schlusskundgebung

 

Wie jedes Jahr war auch diesmal viel Prominenz aus Politik und Fernsehen an der Parade beteiligt, welche dem Gedanken, der hinter der ganzen Veranstaltung steht, noch einmal nicht nur Gewicht sondern auch den gewissen Glamour verliehen hat. und auch heuer war der Anteil ausländischer Gäste wieder gross, da Prag mehr und mehr den Ruf einer der schwulenfreundlichsten Städte Europas gerecht wird.

 

So gesehen freuen sich die Prague Pride Organisatoren und auch gaymap.cz Euch auf der Parade 2018 in Prag wieder zu sehen!

 

Links:

Praguepride

Weiter

18 August 2017

Gaynews Tschechien

Das war OMG Into The Wild Prague Pride

Der Club Mecca öffnete am Wochenende zum Prague Pride Festival 2017 wieder seine Pforten, um als krönenden Abschluss des Paradentages noch einmal richtig Gas zu geben. Die mittlerweile zur Institution gewordene Partyreihe OMG liess sich auch diesmal wieder so einiges einfallen. Unter dem Motto „Into the Wild“ wurde man gleich beim Betreten der Partylocation an der Fotowand von federbeschmückten Amazonen und muskelbepackten Dschungelkriegern empfangen. Bei Temperaturen und klimatischen Bedingungen wie im tiefsten südamerikanischen Regenwald tanzte das partywütige Volk zu extatischen Bässen, serviert und gemixt von Top Djs aus dem In- und Ausland. Attraktive GoGo Tänzer lieferten eine perfekte Show und heizten den Besuchern noch zusätzlich richtig ein.

 

Auch diesmal war die Crew von OMG gut vorbereitet, so kam es weder am Empfang noch im Barbereich zu Warteschlangen, sodass jeder Besucher immer gut versorgt wurde, und so diese aussergewöhnliche Partynacht in vollen Zügen geniessen konnte.

 

 

Aufgrund des neuen Nichtrauchergesetzes in Tschechien gab es ein ständiges Kommen und Gehen, da der Raucherbereich nun vor dem Mecca situiert war, aber auch so kam das Sicherheitspersonal zurecht, informierte jeden Gast zuvorkommend und unaufdringlich, das kam beim Publikum auch sehr positiv an. So konnte man auch ohne weitere Probleme an die frische Luft, denn auf dem Dancefloor war die Luft teilweise sehr aufgeheizt, und das zurecht!

 

Alles in allem zeigte sich das schwule Prager Nachtleben wieder einmal von seiner schillernden und glamourösesten Seite, daher sind wir uns sicher, dass das nächste OMG Event mindestens genauso gut wird und ebenfalls viele Besucher nicht nur aus Prag und Tschechien, sondern aus aller Herren Länder begrüssen wird. Wir, gaymap.cz, sind auf jeden Fall wieder für und mit Euch dabei!

 

Links:

OMG auf Facebook

Weiter

14 August 2017

Gaynews Tschechien

Prague Pride Wochenende Partytipps

Am Wochenende vom 11. August an ist es wieder so weit. Prag erlebt das wärmste Wochende des Jahres mit vielen Veranstaltungen rund um die Parade am 12. August. Hiermit wollen wir Euch einen Überblick geben, wo man zu diesem Wochenende als schwuler Besucher Prags auf keinen Fall fehlen sollte und das schwule Prager Partyleben in vollen Zügen erleben kann.

 

Die Prague Pride Woche beginnt bereits am Montag, und ein Besuch der Pride Village auf der Insel Strelecky Ostrov in unmittelbarer Nähe des Nationaltheaters (Ubahn: Narodni) ist sicherlich ein gut gewählter Ausgangspunkt. Schon tagsüber gibt es hier ein buntes musikalisches Rahmenprogramm mit vielen Informationsständen, wo man so einiges über das schwule Leben Prags und in Tschechien erfahren kann. Bei chilliger Musik kann der Besucher hier mit gleichgesinnten plaudern und diskutieren und dabei sicherlich auch neue Freundschaften knüpfen.

 

 

 

 

Viele Parties konzentrieren sich jedoch auf das Wochenende und daher auch diese Tipps

 

Die meisten schwulen Bars und Etablissements stellen sich auf ihre Art und Weise auf den Höhepunkt des Prague Pride Wochenendes ein. Spezielle Dekorationen und auch Veranstaltungen sind geplant und wir wollen Euch hier eine kleine Auswahl aus den zahlreichen Events zur Verfügung stellen.

 

 

Freitag, 11. August:

Für alle Liebhaber von elektronischen Beats der Extraklasse mit einem Hang zu Kunst und PopArt empfehlen wir die Party Prague Pride vs KOMIKS. Es geht bereits um 17.00h los auf der Insel Stvanice (gleich schräg gegenüber dem Hilton Hotel, Ubahn Station Florenc oder Vltavska), mit einem Open air Spektakel direkt an der Moldau, ab 22.00h öffnet dann der Club Face2Face, ein ehemaliges Warehouse, seine Pforten, welcher von namhaften tschechischen Künstlern exklusiv nur für diese eine Nacht speziell adaptiert wurde. Auf zwei Dancefloors heizen die Creme de la Creme der Prager DJs, aber auch internationale musikalische Gäste dem tanzwütigen Publikum ein. Der Mix aus urbaner Kunst, Underground Housemusic und avantgardistischen Kunstinstallationen werden jeden Besucher begeistern.

 

 

Etwas gediegener kann man das Wochende in unmittelbarer Nähe der KOMIKS Party beginnen. In Prags einziger Skybar, dem Cloud 9 im Hotel Hilton (Ubahn: Florenc), kann man von 18.00 bis 00.00h nicht nur Cocktails oder Champagner (zu speziellen Prague Pride Preisen) geniessen, aber auch die einzigartige Aussicht von der Terasse, Das schwule Prag liegt einem praktisch zu Füßen und macht so den Besuch unvergesslich.

 

 

Auch die bei jungen Touristen äußerst beliebte Bar Chapeau Rouge (Ubahn: Staromestska oder Namesti Republiky) ist an diesem Abend ganz dem schwulen Publikum verschrieben. Mitten im Herzen der Prager Altstadt, nur wenige Gehminuten vom Altstädter Ring entfernt, bietet die Bar drei verschiedene Stages auf drei Kelleretagen an, von elektronischer Musik über Live Auftritte bis hin zu verschiedenen Performances kommt hier jeder Gast auf seine Rechnung.

 

 

 

 

Bodenständiger geht es auf der Bärenparty in der Piano Bar (Ubahn Jiriho z Podebrad) zu. Hier trifft man sich bei einem geselligen Bier, um sich kennen zu lernen und zu plaudern.  Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, und eine speziell für diesen Anlass veranstaltete Tombola und Travestie Show runden den bunten Abend ab.

 

 

 

 

Will man noch mehr Bären treffen, empfehlen wir noch die Veranstaltung „Hunaty Pivo“ oder „das bärtige Bier“ in der Bar Flirt (Ubahn Narodni oder Mustek), auch hier treffen sich echte Männer, um sich gemeinsam auf das Pride Wochende einzustimmen.

 

 

Samstag, 12. August:

An diesem Tag findet der Höhepunkt der Prague Pride Woche und des gesamten Festivals statt, die Parade. Am Wenzelsplatz (Ubahn Muzeum oder Mustek) versammeln sich die Beteiligten und Schaulustigen bereits ab 11.30h, um ab 12.30h einmal den Wenzelsplatz zu umrunden und dann durch die Prager Innenstadt zu ziehen. Das Ende der Parade wird für ca 14.00h erwartet. Alle Besucher sind dann eingeladen, an der grossen Abschlussparty bis 22.00h auf der Letna Ebene teil zu nehmen. Mehrere Stages mit Live Musik und Djs sorgen für mächtig Stimmung. Vergesst auch nicht, unseren Stand gaymap.cz zu besuchen, wo Ihr Euch gerne über das schwule Treiben in und um Prag informieren könnt. Ausserdem gibt es für jeden von Euch ein nettes Goodie. Wir freuen uns auf jeden Fall auf Euren Besuch!

 

Natürlich gibt es abends mehrere Pride parties, hier die wichtigsten:

 

Die offizielle Afterparty findet dieses Jahr am Frachtenbahnhof Zizkov (Ubahn Zelivskeho) unter dem Motto Dirty Dirty Dancing Vol 3 statt. Auch hier wählte man eine einzigartige Location, das grösste im funktionalistischen Stil erbaute Bauwerk in Prag. Internationale DJs, diesmal aus Berlin (Djs aus der Panorama Bar und dem legendären Club Berghain) und Chicago (Exmitglied der weltbekannten Crew Hercules & Love Affair) garantieren Feierlaune bis in die frühen Morgenstunden.

 

 

 

 

Wer es gerne stylish und mondän liebt, darf auf keinen Fall am Samstag Abend die Party im Club Mecca (Ubahn Vltavska) versäumen. Die Veranstaltungsreihe OMG hat wie jedes Jahr keine Kosten und Mühen gescheut, um der Welt zu zeigen, dass Prag ein berechtigter Hotspot für alle Clubber dieser Welt ist. Zu harten Housebeats und hämmernden Bässen, serviert von internationalen Top Djs, darf sich das stylishe Partyvolk sowohl auf ein akustisches Erlebnis (Soundanlage von Function One, für Kenner ist dieser Name Programm) als auch auf einen Augenschmaus freuen. Diese Party ist Kult und ein Muss für jeden modisch bewussten Partykenner mit besonderem Ästhetikanspruch. GoGo Tänzer im speziellen Party Outfit, spezielle Performances und Dekorationen bestätigen, dass OMG Parties zu den „places to be“ eines jeden Partykalenders gehören.

 

 

 

 

Sollte man am Sonntag, dem 13. August noch immer in Partylaune sein, können wir noch die offizielle Abschlussfeier der Prague Pride Woche im Club Friends empfehlen. Hier hat man dann die Gelegenheit, das ganze Wochenende gebührend zu feiern, und vielleicht ergibt sich ja spätestens dort auch die Gelegenheit, jemanden kennen zu lernen, mit dem man dann das wilde Partyleben zur Prague Pride Woche im Jahr 2018 gemeinsam erleben kann.

 

Wir wünschen Euch auf jeden Fall viel Spass und gutes Durchhaltevermögen, denn so kann man Prag auch am wärmsten Wochenende des Jahres erleben!

Weiter

06 August 2017

Gaynews Tschechien

Komiks vs. Prague Pride

KOMIKS – eine in Prag unter Liebhabern und Geniessern bester House Music beliebte Clubbing Reihe veranstaltet zum zweiten mal ein Prague Pride Special. Nach dem Megaerfolg im letzten Jahr wird heuer die Latte noch einmal höher gelegt, denn laut Statistik ist die zweite Augustwoche die heisseste des Jahres, und davon kann sich der Gast am Freitag, den 11. August 2017 auch gerne persönlich überzeugen. Diesmal findet die Party in den einzigartigen Räumlichkeiten im Warehousestil des ehemaligen Clubs Face2Face auf der Moldauinsel Stvanice statt. Viele Gustostückerln sind für den Besucher geplant.

 

 

 

 

Das erste ist sicherlich der internationale Gast DJ Fantastic Man aka Mic Newman, welcher der Partycrowd einen einmaligen Mix aus Disco und Acid House serviert. Für eine Veranstaltung wie Prague Pride gibt es einfach keine bessere Wahl! Im Namen des Komiks Teams treten die DJs Fatty M, Lumiere und Schwa an, und ergänzt werden diese in einem gemeinsamen b2b set von der Good Vibes Crew (Ahonz, St. Jacob, Daniel Gorge) sowie von den DJs Vik und Chicco.

 

Das Programm startet bereits um 17.00 Uhr open air an einer ausserordentlichen Location vor dem Face2Face Club direkt in Moldaunähe. Ab 22.00 Uhr öffnen dann die Türen des Clubs mit zwei Dancefloors mit vielen verwinkelten Ecken und „Schmeichelkabinetten“. Wie bei jedem Komiks Event ist auch diesmal die Party verbunden mit Kunstinstallationen und der künstlerischen Verarbeitung der Räumlichkeiten (site specific). Es sind auch wieder namhafte Tschechische Künstler daran beteiligt.

 

 

Weitere Infos:

 

Hier kannst du Ticket kaufen …

 

Weiter

03 August 2017

Gaynews Tschechien

Prague Pride 2017

Das Prague Pride Festival mit schwuler, lesbischer, bisexueller und Trasgenderthematik (LGBT) wurde in den vergangenen Jahren ein fixer Bestandteil des Prager Kultursommers. Auch heuer spricht es neue und tabuisierte Themen an und bietet Raum für das Aufeinandertreffen der heterosexuellen Masse mit der LGBT Minderheit. Prague Pride findet zwischen dem 7. und den 13. August statt und bringt auch wieder viele einzigartige Gäste aus dem Ausland in die Stadt.

 

Das Thema des siebten Jahrgangs von Prague Pride lautet Toleranz und Respekt. Einige Politische und auch andere Persönlichkeiten der Öffentlichkeit lassen verlauten, das Schwule und Lesben in Tschechien allgemein toleriert werden, und es daher keinen Grund gibt, dieses Festival stattfinden zu lassen. Prague Pride 2017 will allerdings Unterschiede zwischen Toleranz und Respekt aufzeigen. „Man toleriert zum Beispiel lautstark telefonierende Leute oder unhöfliche Menschen an der Supermarktkasse. Nur Tolerieren heisst nämlich, Schlechtes hinzunehmen und Verständnis dafür zu zeigen.“, so die Präsidentin des Festivals Katerina Saparova. „Die Kampagne zum Festival arbeitet daher mit animierten Figuren, welche überzeugt sind, dass in Tschechien alles in Ordnung ist, und daher dieses Festival überflüssig ist (so auch das diesjährige Motto des Festivals „zbytecny Festival“, übersetzt das überflüssige Festival, Anm. der Redaktion). Schlagworte wie „Wir tolerieren Schwule, solange sie nicht in der Öffentlichkeit zu sehen sind“ werden thematisiert und zeigen auf, dass die schwule Community eine solche Einstellung nicht akzeptieren kann.“, fährt Saparova weiter fort.

 

Die Auswahl der geladenen Gäste aus dem Ausland zeigt, dass LGBT Menschen immer und überall in allen Schichten anzuteffen sind.“Homosexualität ist kein Trend  oder eine Modeerscheinung, sondern LGBT Menschen gab es schon immer, auch in Zeiten, wo sie dafür verfolgt und bestraft wurden, man findet sie aber auch in der Kirche, welche stets ablehnend zu diesem Thema stand. Homosexualität ist keine Erfindung des Westens, sondern ist auch in traditionellen östlichen Gesellschaften anzufinden“, so der Dramaturg des Festivals Radek Miracky.

 

Eingeladen zum Prague Pride ist zum Beispiel die aus Russland stammende lesbische Historikerin Irina Roldugina, welche in russischen Archiven erst unlängst bis dato nicht veröffentlichte Niederschriften zu LGBT Mitbürgern in der Stalin Ära entdeckt hat. Auf Anfrage der Vereinigung gläubiger LGBT, Logos CR,  besucht ein Mitglied der Generalsynode der Anglikanischen Kirche Jayne Ozanne das Festival. Nach ihrem Coming Out 2015 engagiert sie sich für die LGBT Community in der Kirche. Ein sehr angesehener Gast ist heuer auch die Taiwanesische LGBT Aktivistin Jennifer Lu, welche seit 2016 die Koordinatorin in Fragen der Gleichstellung von LGBT Lebensgemeinschaften in der Regierung ist. Das oberste Gericht hat dort die Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Paare heuer im Mai bestätigt.  Ein weiterer Gast ist die niederländische Polizistin Ellie Lust, Vorsitzende der Organisation Pink in Blue, welche schwule Polizist(inn)en vereint und gegen Gewalt gegen LGBT Menschen kämpft.

 

Das komplette Programm der Prague Pride 2017 findet man unter www.praguepride.cz und auch in der mobilen App Convene von Thomson Reuters für iOS und Android. Bei einem Grossteil der Veranstaltungen gilt EINTRITT FREI.

 

 

 

Das Prague Prde Festival beginnt mit einem Eröffnungskonzert in der Pride Village auf der Moldauinsel Strelec am Montag, dem 7. August. Speziell möchten wir aber auf den Freitag hinweisen, dieser Tag ist der HIV Thematik gewidmet. In Der Pride Village sind sowohl die Ordensschwestern der Perpetuellen Indulgenz als auch die BelAmi Boys. Für musikalische Unterhaltung sorgt Thom Artway. An diesem Tag findet auch die Welturaufführung einer Tanzperformance statt, welche extra zu diesem Anlass in Auftrag gegeben wurde.

 

Die Parade durch die Innenstadt Prags findet am Samstag, den 12. August statt und führt traditionell vom Wenzelsplatz zum Letna Park.

 

Die Schirmherrschaft über Prague Pride haben heuer der Minister für Menschenrecht und Gleichstellung, Jan Chvojka, die Oberbürgermeisterin der Stadt Prag Adriana Krnacova und der Stadtrat für Kultur und Nachbarschaftsbeziehungen in Prag 7 Hana Trestikova übernommen.

 

Als Afterparty können wir dir die OMG Paraden-Nacht empfehlen. Eine Top- Veranstaltung mit Top DJs: mehr Info

 

Weblinks:

Programm
Program Pride Village

Weiter

25 Juli 2017

Gaynews Tschechien

gaymap.cz auf Prague Pride

Am 12. August findet die mittlerweile zur Tradition gewordene Regenbogenparade in Prag statt. Auch dieses Mal endet der Umzug mit einer Veranstaltung auf der Letna Ebene, wo der Besucher Chillen aber auch bis in den Abend hinein feiern kann. Wie immer gibt es verschiedene Bühnen, welche dem Gast sowohl Liveauftritte als auch Djs anbieten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

 
Wir wollen dazu aber noch eine besondere Premiere hervorheben: Zum erstenmal wird auch gaymap.cz mit einem Stand auf der Letna Ebene vertreten sein, wo man sich nicht nur den beliebten schwulen Stadtführer für Prag und Brünn kostenlos abholen kann, aber auch Infos zu anderen touristischen Attraktionen abholen kann. Bei einer netten Konversation kann man hier auch viele Insidertipps erfahren, wie man einen Pragbesuch noch authentischer gestalten kann.

 
Besuchen sie also nicht nur den bunten CSD Umzug, sondern auch unseren Stand, und ein unvergesslichers Wochenende in Prag ist Garantiert! Wir freuen uns auf Euren Besuch auf unserem Stand!

 

Bilder: FB – Prague Pride

Weiter

07 Juli 2017

Gaynews Tschechien

Der neue Stadtführer gaymap.cz ist da!

Es ist endlich soweit! Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen, dass die zweite Auflage des allseits beliebten Stadtführers durch das schwule Prag nun erhältlich ist. Die Intention des Stadtführers war von Anfang an, den schwulen Gast mithilfe des handlichen Booklets über alle Locations und Events in der LGBTSzene zu informieren und so in die warme Seele der Stadt einzutauchen.

 

So ist es auch in der zweiten Auflage, Auch hier gibt es reichlich Infos, eine Übersicht über wichtige Gay Veranstaltungen und diesmal auch ein spannendes Special -passend zur Jahreszeit- über Bademöglichkeiten in und um Prag. Und da das schwule Leben auch über die Stadtgrenzen Prags hinaus stattfindet, sind diesmal auch alle wissenswerten Details der Stadt Brünn und ihrer Szene beinhaltet.

 

Alles in Allem ist Prag und Tschechien allgemein immer einen Besuch wert, und als schwuler Gast ist man immer wärmstens willkommen und kann sich überall auch sicher fühlen.
Solltet Ihr nun Lust auf Sonne, Bier und Prager Jungs bekommen haben, bestellt Eure neueste Ausgabe kostenlos hier.

 

Weiter

30 Juni 2017

Gaynews Tschechien

Pioneer Prague present: Dirty Dirty Dancing Vol 3

Am 12. August findet auf dem Frachtenbahnhof Zizkov eine der offiziellen Pride Afterparties statt, hier ist die Gruppierung Pioneer zuständig, welche bekannt dafür sind, Parties im Underground Style zu organisieren. So fanden frühere Parties, wie auch diese hier, immer auf aussergewöhnlichen Locations statt, von Freiluftveranstaltungen, über Bunker, in Hochschulgebäuden, Containerbuden bis hin zur bei Touristen so beliebten Flusspromenade Naplavka.

 

Auch diesesmal wird nichts Alltägliches erwartet, so ist eine Halle im Frachtenbahnhof diesmal der Veranstaltungsort. Bei den Prager Schwulen und Hipstern ist diese Party hoch im Kurs, dementsprechend spiegelt sich dies im Publikum als auch in der Musikauswahl wider.

 

Die musikalische Unterhaltung bieten diesmal Shaun J. Wright (Twirl Recordings / Ex-Hercules & Love Affair, Chicago, US), Alinka (Twirl Recordings / Panorama Bar, Berlin, DE) ,  Yeseter und Attitudes!

 

Erwarte eine nicht alltägliche Partycrowd, welche das nicht kommerzielle auslebt und alles alternative zelebriert, beginnend bei Styling, Mode, Musik bis hin zu ausgefallenen Drinks und Dancemoves.

 

Tickets:
250 CZK Vorverkauf auf Goout.cz (https://goout.net/cs/listky/dirty-dirty-dancing-vol-3/jkgb/)
300 CZK Reservierung über Facebook
350 CZK Abendkasse

 

Hörproben
Alinka https://soundcloud.com/aalinkaa
Shaun J. Wright https://soundcloud.com/shaunjwright
Attitudes! https://soundcloud.com/attitudes

 

Links

http://www.praguepride.cz/
http://pioneerprague.tumblr.com/

Weiter

16 Juni 2017

Gaynews Tschechien

Prag: Travestieshow am Schiff

Am Samstag, den 10. Juni war es wieder soweit. Pünktlich um 17 Uhr lief der Ausflugsdampfer Tyrs von der beliebten Naplavka im Zentrum der Stadt aus, um dem bunten Publikum an Bord ein paar unvergessene Stunden voller Retro Musik und Tanz zu bieten, sowie eine einzigartige Show und vor allem eines: Party Party Party.

 

 

Das Partypublikum auf dem ausverkauften Schiff erwiderte jede Unterquerung einer der vielen Moldaubrücken mit Jubel und Gejohle, andere passierende Schiffe wurden wild begrüsst und bewunken, was das Zeug hält. Nach zirka einer halben Stunde nach Abfahrt stromaufwärts Richtung Süden änderte sich die Kulisse von einem urbanen Stadtbild zu einer malerischen Natur und Flusslandschaft, und dies war auch der Startschuss, der Auftrittsmarathon der vielen „Damen“ begann, um die Stimmung im Publikum noch mehr aufzuheizen. Kein tschechischer Schlager und Gassenhauer von Tschechischen Interpretinnen und Schwulenikonen wurden ausgelassen, das Publikum war mit vollem Elan dabei und unterstützten die Interpretinnen aus voller Kehle, sodass die ohnehin etwas schwache Musikanlage teilweise an ihre Grenzen geriet. Mit jedem Song stieg auch der Alkoholpegel beim trinkfesten Publikum und die Stimmung wurde von Minute zu Minute besser.

 

 

 

Nach fünf Stunden aufregender Fahrt mit atemberaubender Kulisse legte das Schiff wieder an der Anlegestelle an, jeder Besucher hatte ein Lächeln im Gesicht und alle waren offensichtlich glücklich und zufrieden. Die Veranstaltung ist mittlerweile Tradition und seit diesem Jahr hat sie mindestens um einen Fan mehr.

Weiter

12 Juni 2017

Gaynews Tschechien

OMG Pride Spezial: Into The Wild

Oh My Gay – Ein  nicht weg zu denkender Bestandteil der Prager Pride Woche, stylisch, weltoffen und sexy, so präsentiert sich der Abend nach der grossen Parade in der Innenstadt. Schon traditionell findet diese Party im Club Mecca statt, diesmal unter dem Motto „Into The Wild“

 

 

Den musikalischen Ton gibt unter Begleitung einheimischer Top DJs diesmal der spanische Dj Steven Redant an, sexy Go Go Tänzer im aufregenden Outfit und spezielle Dekorationen lassen auch von der visuellen Seite keine Wünsche offen. House Music von seiner coolsten und besten Seite auch wegen der speziellen Musikanlage.

 

Seien Sie Teil des internationalen Clubbings und feiern Sie auch als VIP in allen deri Etagen, mit Chill Out Area, Speziellen Bars mit speziellen Drinks und speziellen Gästen aus aller Welt.

 

Eintritt:

 

190 CZK – Vorverkauf
290 CZK – Abendkasse
490 CZK – V.I.P. Vorverkauf
690 CZK – V.I.P. Abendkasse

 

Online Ticketreservierung: http://omgparty.cz/omgen/presale
Online VIP Platzreservierung : https://www.mecca.cz/vip

 

Weitere Infos unter:
https://www.mecca.cz/ oder http://omgparty.cz/omgen/Home

 

Weiter

09 Juni 2017

Gaynews Tschechien

Bärentreff im Klub Strelec

Einer der Bärenclubs in Prag veranstaltet jeden Freitag Abend einen Bierstammtisch im Klub Strelec, wo jeder eingeladen ist, daran teilzunehmen, Prager Bären bei einem gemütlichen Bier kennenzulernen und über Gott und die Welt zu plaudern. Dieser Abend kann auch gerne genutzt werden, um unkompliziert etwas über das Prager Nachtleben und die Aktivitäten der Prager Bären allgemein zu erfahren. Die Atmosphäre ist meist freundschaftlich und herzlich, jeder ist willkommen.

 

 

Außerdem organisieren die „Prague Bears“ auch Ausflüge nicht nur in das Umland von Prag, sondern auch Stammtische in anderen Regionen oder Ländern. Wer mehr über diese Vereinigung wissen möchte kann sich Infos auf folgenden Webseiten holen:

 

http://www.facebook.com/PragueBears
http://www.praguebears.cz

 

Bild: Facebook – Treffen im Klub Strelec

Weiter

29 Mai 2017

Gaynews Tschechien

Das war: OMG Love is Love

Am 11. Februar war es wieder einmal soweit, Der Kultclub Mecca öffnete seine Pforten für das Gayevent im Februar, OMG Love is Love.

 

Auch an diesem Abend traf sich das who is who der lokalen Gayszene, um zu sehen und gesehen zu werden. Wie immer war der Einlass gut organisiert, und nachdem man die Warteschlange an der Kassa und der Garderobe hinter sich gelassen hat, konnte man eintauchen, in die Welt der Schönen, Reichen und sexy Men, und da hat Prag so einiges zu bieten! An der Fotowand im Eintrittsbereich räkelten sich halbnackte Jünglinge, die sich dankbar mit jedem Besucher auf Wunsch ablichten liessen. Traditionell war der VIP Bereich gut gefüllt – was leider zu längeren Wartezeiten an der Bar führte.

 

 

Auf zwei Etagen verteilte sich das tanzwütige erlesene schwule Volk, alle unnahbar und wunderschön anzusehen. Gogo Tänzer versüssten den Abend und erweckten in so manch einem wilde Phantasien. Aber nicht nur die Showeinlagen, sondern auch die Musik verstetze das Publikum in extatische Zustände. Hämmernde Housebeats, wie sie das internationale schwule Publikum liebt und auch erwartet, wurden neben frischen Früchten von süssen Früchtchen serviert.

 

Alles in allem ein gelungener Abend, aalglatt ohne Höhen und Tiefen, wie er in jeder anderen Welltetropole auf der westlichen Hemisphäre stattfinden könnte.

 

Links:

OMG auf Facebook

 

 

Weiter

14 Februar 2017