Ein Londoner Barbershop in Prag

Der Londoner Barbershop mit einem tschechischen Gründer hat eine neue Niederlassung in Prag. Das Barberette kann sowohl von Männern als auch von Frauen besucht werden.

 

Als Klára Váňová (38) vor fünfzehn Jahren nach London zog, wollte sie vor allem Englisch lernen. Aber sie wusste nicht, wie viel Großbritannien ihr Leben verändern würde und welchen Einfluss sie auf das Leben anderer haben würde. Während ihres Aufenthaltes hatte sie viele verschiedene Jobs. Ihre Schritte sollten jedoch einen großen Traum erfüllen. 2012 eröffnete sie ihren ersten Friseurladen in London, der dank eines besonderen Ansatzes in der Welt schnell erwachsen wurde. Und aus welchem Grund? Barberette öffnet seine Türen für alle. Den perfekten Haarschnitt bekommen hier auch Damen, bezahlt werden Dienstleistungen und Pflege wie bei Männern.

 

In den letzten Jahren sind neue Barbershops in unserem Land wie Pilze nach dem Regen gewachsen. Aber Damen werden bei einem Besuch abgelehnt,da ihr Shop eine reine Männerangelegenheit ist und schicken die Damen zu einem Coiffeur. Dabei kennt jeder in seinem Umfeld eine Dame mit Kurzhaarschnitt. Kurze Haare benötigen häufiger einen Schnitt oder ein Nachbessern mit einer einer Rasierklinge, eine sorgfältige Strukturierung des Haars mit verschiedenen Haarschneidemaschinen ist für ein perfektes Aussehen unerlässlich. Männer, die moderne Barbershops besuchen, sind mit diesem Prozess vertraut. Damenfriseursalons zeichnen sich in anderen Disziplinen aus, aber das Rasiermesser gehört nicht zu ihrer Standardausrüstung.

 

Ein Fluch mit dem Namen „Damenhaarschnitt“

 

Preislisten in Friseurläden sprechen eine deutliche Sprache. Herren können zu einem unvergleichlich niedrigeren Preis als Damen geschnitten werden, und die Unterschiede liegen in der Größenordnung von mehreren hundert Euro. Frauen- und Männerkurzhaarschnitte sind kaum unterschiedlich, warum zahlen also Frauen mehr?

 

„Ich habe selber kurze Haare und ich bereue es keineswegs. Im Friseursalon verlangte ich schon einige Male einen Herrenkurzhaarschnitt, nie wurde mir aber danach ein adäquater Preis verrechnet. Im Barbershop allerdings wurde ich immer wieder abgelehnt. Die gleiche Erfahrung machten auch Frauen in meiner Nachbarschaft. Ich war verzweifelt und wusste nicht, wo ich hingehen sollte. „, erinnert sich Klara an die Gründe, die sie motiviert hatten, sich selbstständig zu machen.

 

Missverständnis, Unterstützung, Lush und menschliche Geschichten

 

Barberette hatte es zu Beginn nicht einfach. Der traditionelle Besucher eines Barbershops ist ja ein Mann. „Darf ich dich fragen, was du den Damen hier rasierst?“, so klangen typische beleidigende Bemerkungen. Aber Klara ließ sich nicht beirren, zu dieser Zeit hatte sie eine Menge Stammkunden und Kunden, und sie stand einfach zu der Erschaffung einer neuen Kategorie von Dienstleistungen.

 

„Wenn Sie versuchen, Stereotypen zu brechen, müssen Sie mit einer harten Antwort rechnen. Chauvinismus ist allgegenwärtig, ich traf ihn auch hier in London. Was mir aber wichtig ist, ist, dass ich eine neue Einrichtung eröffnet habe, in der niemand Angst hat, herzukommen. Im Gegenteil, viele suchen Zuflucht. Ich werde niemandem vorschreiben, was er anziehen soll und wie er aussehen soll. Ich höre immer auf meine Kunden, ich berate sie gerne, aber ich muss überzeugt sein, dass sie immer glücklich sind und gerne wiederkommen „, sagt Klára.

 

Wie in London verwendet und setzt Barberette auf die tierversuchsfreie Haarkosmetik von Lush Cosmetics. Wir verwenden es nicht nur, sondern arbeiten auch eng bei anderen Events und Pop-Ups zusammen.

 

In London hat Barberette aufgrund des offenen Umgangs eine feste Gemeinschaft aufgebaut, die bis ins Ausland reicht.“Regelmäßig kommt ein Paar aus Kuba zu uns. Sie reservieren stets einen Termin zur gleichen Zeit, und wir freuen uns immer alle auf sie „, erklärt Klára sie vorherrschende Atmosphäre in London. Neben Einheimischen nehmen auch Menschen aus orthodoxen jüdischen Familien, muslimische Frauen oder LGBTQ-Kunden auf den Barbierstühlen Platz. Barbarette ist oft der einzige Ort, an dem sie ihr wahres Gesicht zeigen können.

 

 

Von London nach Prag und zurück

 

Die neue Niederlassung von Barberette Prag befindet sich in Zizkov. Die Husitská-Straße hat ihren eigenen Charme, den Klara mag. Sie mietete ein altes Geschäft und rekonstruierte dieses auf eigene Kosten, um rechtzeitig zu eröffnen. Neben einem Friseurgeschäft kämpft sie seit langem um die Gleichberechtigung von Friseur- und Friseurdienstleistungen auf medialer, internationaler und vor allem auf persönlicher Ebene und will auch so fortsetzen. Dank ihrer Bemühungen und langjährigen Diskussion mit den Friseurvereinigungen in Großbritannien, öffnet sie langsam den stereotypen Horizont der Menschen, die Friseurlehrbücher schreiben. In diesen ist der Kurzhaarschnitt oft nur in der Kategorie der Herren Frisuren enthalten. Klaras Arbeit ist auch eine Inspiration für andere Friseure und Barbershops, die begonnen haben, ihren Denkansatz zu ändern. „Ich weiß, dass dies der richtige Weg ist, und ich sehe Prag als einen weiteren richtigen Schritt für Barberette. Wer weiß, vielleicht nicht der letzte. “

 

Klára Váňová:

 

„Ich bin an der Seite meiner Mutter im Friseurberuf aufgewachsen. Ich habe die Familientradition fortgesetzt, wenn auch ein bisschen rebellisch. Ich habe es immer genossen, wie ein Besuch beim Damen- oder Herrenfriseur hilft, damit sich die Leute großartig fühlen. Aber warum zahlen Frauen für denselben Schnitt ein Mehrfaches dessen wie  Männer? Und warum sollte ein Mädchen nicht in den Barbershop gehen? “

 

 

Kontakt:

FB: Berberette Prag

Instagram: Barberette_original

Web: www.barberette.cz

TUDADY – Designer Schmetterlinge

Nächste neue Öffnung