Die Neuigkeiten von Prague Pride 2019

Dass es in Prag eine Pride gibt ist schon lange keine Überraschung. Aber das diesjährige Thema, das Programm oder die Interpreten sind noch nicht bekannt. Oder doch? Über die Neuigkeiten von Prague Pride Festival haben wir mit Hana Kulhánková, der Festivalleiterin gesprochen.

 

Warum soll man zu einer Pride nach Prag kommen? Bietet Prague Pride etwas, was andere Prides nicht haben?
Ich hoffe! (Lächeln). Das Prague Pride Festival sind nicht nur Partys und eine Regenbogenparade, obwohl die es natürlich auch gibt. Dieses Jahr bietet unsere Pride Woche etwa 150 begleitenden Veranstaltungen, die für alle Mitglieder und Freunde der queeren Kommunität sind. Aber auch Prag an sich ist eine wunderschöne Stadt, die es sich lohnt zu besuchen. Tschechen sind sehr nett und viele lernen gerne Ausländer kennen. Letztendlich gibt es in Tschechien sehr gutes und sehr billiges Bier, das sehr schnell jeden mit jedem bekanntmacht. Die Ausländer, die zur Prague Pride kommen helfen aber auch der LGBTQ Minderheit in Tschechien. Im Laufen der Festivalwoche ist Prag voller von queer Menschen und man kann es überall sehen. Im Metro, auf der Straße… Und das ist sehr wichtig.

 
Das Prague Pride Festival hat immer ein Thema. Welches ist es dieses Jahr?
Wir wollen die Vergangenheit mit Gegenwart verbinden und auch in die Zukunft schauen. Wie auch andere Prides der Welt, gedenken auch wir der Stonewall-Aufstände, die es vor 50 Jahren gab. In Tschechien ist aber noch ein Jubiläum wichtig, und zwar 30 Jahren seit der Samtenen Revolution. Erst nach dem Fall des Sozialismus konnte die tschechische queere Kommunität frei leben. Mit dem Motto „Zusammen zum Greifen nah“ (Spolu na dosah) wollen wir zeigen, dass obwohl es in Tschechien z. B. die Registrierte Partnerschaft gibt, oder die LGBTQ Menschen nicht mehr auf der Straße so oft angegriffen werden, ist die Situation noch lange nicht ideal. Immer wieder denken queere Pärchen nach, ob sie sich and den Händen halten, oder lieber nicht vor der Angst von Diskrimination. Prague Pride will deutlich sagen, dass jeder darf lieben, und wie als die queere Kommunität sollen darauf auch teilhaben.

 
Lässt sich das Thema auch an dem Programm erkennen?
Jedes Jahr reflektiert ein Teil des Programms das Hauptthema. In Diesem Jahr ist uns die Verbindung von Generationen wichtig, deswegen haben wir einen neuen Platz vorbereitet: Pride Life. Da werden verschieden Diskussionen und Vorlesungen von Zeitgenossen stattfinden. So kann man fast direkt erfahren, wie das queere Leben im Sozialismus aussah. Das Pride Life ist sowohl für die älteste als auch für die jüngste Generation offen. Natürlich wird hier auch eine coole Party stattfinden.

 
Das Festival fängt und endet immer wieder mit Musik. Welche Stars stellt Prague Pride dieses Jahr vor?
Ich freue mich auf die Eröffnung am Montag 5. 8. Hauptstar des Abends wird Daniela Sea, Schauspielerin aus der Serie L Word, die zusammen mit der schwedischen DJ Gunn Lundemo auftritt. Und aus Polend kommt die unglaubliche 90 jährige DJ Wika. Das ist aber natürlich nicht alles.

 
Und wie viel kosten die Eintrittskarten?
Die Tickets für das Eröffnungskonzert kosten Er100 tschechischen Kronen, also etwa 4 Euro, und man kann die schon online kaufen. Aber abgesehen von Partys ist Weiteres Programm ist fast immer kostenlos.

 
Auch das Musikprogram im Pride Park am Samstag?
Ja, das auch. Man kann aber auch Zahlen, damit man uns mit den Festivalkosten ein bisschen hilft. Im Pride Park gibt es Wieder eine VIP Zone mit einer privaten Bar und Toilette, freiem Trinkwasser und natürlich sehr chille Atmosphäre. Eintritt in die Zone wird es bald zum Kaufen geben. In unserem neuen e-shop.

 
Pride Park ist das Hochpunkt des Festivals? Gibt es dieses Jahr etwas Neues auf der Letná?
In diesem Jahr kann sich man auf noch mehrere Stages freuen. Zurück ist die Hot Chocolate Stage mit Romaproduktion. Wir bereiten auch eine Kommunität Zone vor, in der man andere Menschen kennenlernen kann. Und für alle, die Romantik und schöne Aussichte mögen, wird ein Risenrad zur Verfügung stehen.

 
Und wie sieht es mit der Regenbogenparade aus? Hat sie wieder eine neue Strecke?
Nein, dieses Jahr ist alles wie früher. Die Parade fängt auf dem Wenzelsplatz, geht durch das Zentrum, über Moldau und nach Letná, wo Pride Park bis in die Nacht stattfindet.

 
Gibt es im Laufen des Festival Programm, der auch für Ausländer zugänglich ist?
Natürlich! Ich kann empfehlen die Pride Voices, eine inspirative Talkshow mit internationalen Gästen wie Yasmin Benoit, asexuelle Bloggerin und Künstlerin und Transfrau Vladimir Luxeria, italienische Moderatorin, Schauspielerin und Politikerin. Ich muss aber noch eine Ausstellung empfehlen, und zwar die von Robert Gabris, der er sehr originell die Formen der schwulen Liebe digitaler Zeit darstellt. Stichwort: Penisbilder (Lächeln).
Und natürlich gibt es mehrere Partys. Die sicherlich besten sind di schon traditionelle BOBR Party für queer Frauen und offizielle Afterparty Dirty Dirty Dancig. Mehr dazu und eigentlich alle Details gibt auf unsere Webpage www.Praguepride.cz/en

 

 

Autor: Martin Lyko

Das war: OMG Love is Love

Nächstes Event