Warning: Use of undefined constant locale - assumed 'locale' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/gaymapcz/public_html/wp-content/themes/gaymap/translations.php on line 3
Gay-Weekend: Wien war im Circus - Gaymap.cz Praha Brno Ostrova Gaymap.cz Praha Brno Ostrova

Gay-Weekend: Wien war im Circus

Die größte Gay Party Österreichs lud das vergangene Wochenende wieder zu einem Partymarathon der Extraklasse ein. Bereits am Freitag ging es los, offizieller Start war in der Gay-Clubdiscothek Why Not im Herzen Wiens.  Hier kamen die Gäste oder besser noch die Passagiere der Circus Airline im Cage Club so richtig in Fahrt. Auf drei Dancefloors wurde gefeiert als würde es kein Morgen geben. Ab und zu gab es auch Turbulenzen, welche aber durchaus beabsichtigt waren, denn hier ging das Licht aus und nur im Lichtkegel von Taschenlampen konnte man am vernebelten Parkett die sexy Körper der Gäste beobachten. Dieser Abend bleibt vielen sicher in Erinnerung als eine gelungene Partynacht.

 

Why Not – Freitag

 

Der Samstag allerdings stand ganz im Namen der Party Circus Airline! Die coole Location Arena im Osten Wiens stand ganz im Zeichen einer unglaublichen Reise, Captain Tamara Mascara mit ihrer sexy Drag Flightcrew luden ein zu einer unvergesslichen Partynacht, über den Wolken, mit himmlischer Musik, heißen Acts und sexy Gogo Tänzern.

 

Der Eintritt war wie immer bestens organisiert, sodass es zu keinen unangenehmen Wartezeiten kam. Auch an der Garderobe lief alles bestens und so konnte sich jeder Partygast schnellstens ins Vergnügen stürzen. Neben dem Haupt-Dancefloor gab es noch zwei weitere Floors in den Nebengebäuden und traditionell auch die Dreiraum-Bar zum Chillen. Kulinarisches wurde an den Verkaufsständen im Areal geboten. Rundum fand sich jeder Gast sehr gut von der Crew rund um Tamara Mascara aufgehoben, obwohl aufgrund der zahlreichen Partygäste, nach Schätzung ca. 2000 an der Zahl, der Nachschub an den Bars mit Wartezeiten verbunden war.

 

Circus Dance-Floor: Einer von vielen!

 

Um 1.30 morgens war es dann soweit, Captain Tamara stellte den Passagieren in einer fulminanten Show zum „Soundtrack“ von Britney Spears Toxic nicht nur ihre Crew vor, sie forderte auch alle ihre Schäfchen auf, sich nicht anzuschnallen oder Sauerstoffmasken zu verwenden, sondern sich lasziv die Kleider vom Leibe zu reißen und abzutanzen. Sie stellte dann auch den Stargast vor, DJane Ana Paula wurde extra aus Brasilien eingeflogen. Wuchtige Beats und spärlich bekleidete Gogo Tänzer ließen die Partycrowd beben.

 

Auf den alternativen Dancefloors war ebenfalls die Hölle los, so heizten  Charlet Crackhouse aus Berlin und DJ Alessandrio Caruso die Menge am POP Floor gegenüber dem Hauptfloor ein. Im Arena Beisl gab es alternative Klänge im Techno-Takt.

 

Circus Show

 

Wem dieser spektakuläre Trip ins Paradies noch zu wenig war, konnte danach noch auf der offiziellen Afterparty in der Herrensauna Kaiserbründl im Zentrum der Stadt bis in den Sonntag Mittag abtanzen und so die spezielle Partyreise im Circus Style ausklingen lassen.

 

Alles in allem betrachtet kann man auch hier wieder ohne Gewissensbisse behaupten, dass genau so ein queeres Wochenende in der Kaiserstadt aussehen soll. Freuen wir uns deswegen auf den schwulen Jahreshöhepunkt am 16.6.2018, wo The Circus die offizielle Abschlussparty zur Regenbogenparade organisiert, diesmal unter dem Motto Colours, und wir von gaymap.cz sind uns sicher, dass auch diesmal die Erwartungen bei weitem übertroffen werden und empfehlen jedem, die Circus Events zu erleben.

 

Links:

Homepage Circus

Video – Show

Gay-Event: TropOut in Malta

Nächstes Event