Circus Fright Night - Der liebliche Tanz der Vampire

Am Samstag, den 14. Oktober tauchte das Areal der Arena in Wien/Österreich in eine tiefschwarze Nacht, mit einem besonderen Ballsaal nicht nur erleuchtet von Grabkerzen und Mondlicht. Die Veranstaltungsreihe Circus, bis weit über die Stadt- und Landesgrenzen für schwule Megaparties im Ibizastyle bekannt, lud die illustre Gästeschar zu einem ganz besonderen Totentanz ein.   Schon im Entree konnten die über ca. 2000 Besucher bei schaurigen Dekorationen wie Grabsteinen, oder kleinen gruseligen Performances erahnen, dass dieser Abend ein ganz besonderer werden sollte. Und sie wurden keineswegs enttäuscht. Auch bei starkem Besucherandrang konnten die Veranstalter einen geregelten und problemlosen Eintritt garantieren.   Im Foyer der Hauptsaales war ein gut organisierte Garderobe, wo dann schließlich und endlich die Gäste ihr wahres gespenstiges Ich zeigen konnten. Ein Hoch auf die Besucher, denn tatsächlich kamen einige in höchst aufwendigen und sehr gespenstisch wirkenden Kostümen und mischten sich so unter das "gemeine Volk".     Auf insgesamt drei Dancefloors konnte sich jeder Gast seine Herzensmusik wählen, klassisch war aber der Hauptdancefloor immer sehr gut aber keineswegs unangenehm gefüllt. Basserfüllte House-Beats der sowohl residenten als auch extra eingeflogenen Dj brachten die tanzende Menge in eine schaurige Extase, jeder Titel wurde vom Publikum dankend angenommen und mit Jubel für den DJ belohnt.   Spät in der Nacht, längst nach der Geisterstunde, verstummte plötzlich der Saal, die Lichter gingen aus und alle wussten nun, dass die Gastgeberin, Tamara von Untot ihrem Grabe entsteigt und ihren Jüngern eine Audienz gab. Eine mächtige Bühnenshow, perfekt und kurzweilig choreographiert, ließ die Arena in ihren altehrwürdigen Grundmauern erzittern, danach der Haupt DJ Act, besser gehts nicht.     An den Bars war einiges los, aber trotzdem wurden alle Gäste schnell bedient, und was einem besonders aufgefallen ist, immer mit einem Lächeln. So stellt man sich Service vor! Trotz des sehr intenationalen Publikums aus allen Teilen Europas gab es keine Verständigungsschwierigkeiten.   Alles in Allem ein grosses Lob an das Veranstaltungsteam, ein gelungenes Event, was keinen internationalen Vergleich scheuen muss! Wenn auch etwas verfrüht, übertrifft diese Party so einige Halloween Events!   Wir von Gaymap freuen uns schon auf die nächste Ausgabe des Circus und sind gespannt, welches Thema die Gäste einen Abend lang begleiten wird. Bei uns erfährt Ihr alles aus erster Hand und freuen uns, wenn auch Ihr zu einer der Circus Parties kommt!   In diesem Sinne - Auf Wiedersehen, Circus!   Links: Homepage Circus

Temple Club NEU: Up&Down Bar und Club

Der 30.September ist ein bedeutendes Datum in der Geschichte dieses traditionellen Clubs an der Grenze vom Stadtzentrum und dem Szeneviertel Zizkov. Der Temple Club schliesst für immer seine Pforten um danach komplett renoviert zu werden und ein weiterer bunter Fixpunkt im schwulen Prager Nachtleben zu werden.   Wie uns der neue Besitzer verraten hat, wird alles von Grund auf erneuert. Von den sanitären Anlagen über den Barbereich bis hin zum Konzept der neuen Bar "Up & Down". Der Name ist danach Programm, da man danach zwischen dem Cafe ebenerdig und dem Club im Keller cruisen kann. Geplant ist ein buntes Programm, welches dem Zuschauer und Gast geboten wird, von Tavestie und Drag Queen Shows, bis hin zu heißen Live Aufführungen. Natürlich dürfen die auch schon für den Temple Club legendären Go Go Tänzer (hauptsächlich an den Wochenenden) nicht fehlen, die dem Gast den Aufenthalt nicht nur an der Stange versüßen sondern auch für aufregende Abenteuer verfügbar sind.   Der 20. Oktober ist dann der Tag der offiziellen Eröffnung des neuen Clubs Up&Down. Den Gast erwarten noch zusätzliche Live und Light Shows, heisse Musik und heisse Boys. Wir wünschen dem Club einen guten Start und werden bei der Eröffnung live dabei sein, um die grosse Verwandlung zu dokumentieren.    

POP CIRCUIT – Gayfestival of Pop in Leipzig

Am 28. Oktober findet wieder einmal ein besonderes Highlight in der deutschen Metropole Leipzig statt, Das Pop Circuit Festival öffnet seine Pforten zum vierten Mal! Die größte Pop Gayparty Mitteldeutschlands gastiert in der Eventlocation Westbad Leipzig und lädt zu einem unvergesslichen Abend ein.   Im CentralClub geht den ganzen Abend, diesmal aufgrund der Winterzeitzumstellung sogar um eine Stunde länger, so richtig die Post ab, ob bei einem Drink an der 18m langen Eventbar, einer eigens eingerichteten Jägermeister Mix Bar, in der Bacardi VIP Area oder etwas lockerer in der Chill Out Zone. Leckere Naschereien und POPcorn gibt es im Pop Circuit Candyshop.     Musikalisch heizt unter anderen die Berliner und derzeit in Dubai lebende DJane Sabrina Terence, bekannt als Model und TV Star, mit mächtig Electrosound ein. Dj Kevin Neon ist ein weiteres Highlight, welcher mit seinen Pop- und Dance Remixes sich hinter allen namhaften DjDecks deutschlandweit heimisch fühlt. Auch Franz Täubig, Der Newcomer in der Leipziger Gay Dj Szene zaubert als dritter im Bunde unvergessliche Musikmomente aufs Tanzparkett.   Auf dem alternativen Crazyfloor sind der Resident DJ Sebastian K und Party Diva Lara Liqueur für die richtige Dance Stimmung verantwortlich. Zu hören waren diese beiden ausserordentlichen Talente unter anderem auch auf dem Dresdner Kultfestival "Unity Dresden Night". Die Live Performance kommt diesmal aus Amerika, der Vokalist Nick Sinckler wird die besten Songs des Jahrtausends widergeben und sich damit direkt in die Herzen der Besucher einsingen.   Internationale GoGos werden die ganze Stimmung noch einmal multiplizieren, sodass uns alles in allem ein einzigartiges Erlebnis und ein Abend mit vielen Highlights in Erinnerung bleiben.   Für dieses famose Event verlosen wir Eintrittskarten. Sendet uns eine email, mit deinem Namen, an win@gaymap.cz und mit ein Bisschen Glück habt Ihr die Tickets in der Tasche! Wir verlosen 2x2 VIP Karten. Ende Gewinnspiel: 19.10.2017 - Gewinner werden schriftlich verständigt. Wir von Gaymap drücken Euch die Daumen!   Die Facts zur Pop Circuit: Veranstaltungsname: Pop Circuit- Gayfestival of Pop Veranstaltungstermin: Samstag, 28. Oktober 2017 Beginn: 22:00 Uhr Location: Eventlocation Westbad Leipzig   DJs & Acts: CentralClub (Pop, Charts, Elektro)   DJ Sabrina Terence (Goodbye Deutschland, Taff) DJ Kevin Neon (KKBB Leipzig, CSD Hamburg) DJ Franz Täubig (Sündikat, HOLI Fest der Farben – Heiligenstadt) CrazyClub (RnB, House, Dance) DJane Lara Liqueur (BoyTox, ShE-Party) DJ SebastianK. (LoveCelebration, Unity Dresden Night) Acts: Nick Sinckler (TEATR CLUB, Dragons Night Festival)   Links: weitere Informationen: www.pop-circuit.de oder www.facebook.com/gaypopcircuit   Bilder: Cube in Style

Key West wieder für Besucher geöffnet

Ein beliebtes LGBT-Reiseziel atmet auf: Die Aufräumarbeiten auf den Florida Keys nach Hurrikan Irma gingen schneller voran als gedacht.   Drei Wochen nachdem die Florida Keys von Hurrikan Irma getroffen wurden, haben die offiziellen Behörden des zuständigen Monroe County am 1. Oktober die Inselkette wieder für Besucher geöffnet. Die Aufräumarbeiten und Reparaturen an der Infrastruktur, Strom- und Wasserversorgung waren schneller als erhofft vorangeschritten, vor allem in den weniger stark vom Sturm betroffenen Regionen Key Largo und Key West, das zu den beliebtesen LGBT-Destinationen in den USA gehört.   Stacey Mitchell, Marketingdirektorin des Florida Keys Tourism Council, erhofft sich von der Öffnung der Inselkette für Touristen eine schnelle Erholung der lokalen Wirtschaft, die zu knapp 50 Prozent vom Tourismus abhängt. In Teilen von Marathon und den Lower Keys, die am stärksten von Irma getroffen wurden, dauern die Aufräumarbeiten noch an.   [caption id="attachment_2040" align="aligncenter" width="848"] Der Southernmost Point hat nur ein wenig Farbe gelassen (Bild: Florida Keys Tourism Council)[/caption]   Mitchell zeigte sich jedoch zuversichtlich und sagte, dass die Touristen durch ihr Kommen dazu beitragen, dass die Florida Keys so schnell wie möglich zur Normalität zurückkehren können. Unter dem Motto "We Are 1" startet der Monroe County Tourism Development Council ab dem 8. Oktober eine großangelegte Marketingkampagne, um den Tourismus in der Region wieder anzukurbeln.   Auf den Keys kehrt Normalität ein   So hat der knapp 200 Kilometer lange Overseas Highway, der sich auf 42 Brücken über die Inselkette schlängelt, Irma unbeschadet überstanden und kann problemlos befahren werden. Die Flughäfen in Marathon und Key West fertigen ohne Einschränkungen Passagiere ab und der Hafen in Key West heißt bereits seit dem 24. September Kreuzfahrtschiffe und ihre Gäste in der südlichsten Stadt der kontinentalen USA willkommen. Auch das beliebte Fotomotiv Southernmost Point erstrahlt in neuem Glanz. Während des Hurrikans hatte es ein wenig Farbe gelassen, wurde aber mittlerweile gestrichen.   Eine Reihe von Events, die für Mitte bis Ende Oktober auf der Inselkette geplant waren, finden laut Veranstaltern wie gewohnt statt. Darunter das Humphrey Bogart Film Festival in Key Largo (18. bis 22. Oktober), das sehr queere Fantasy Fest in Key West (20. bis 29. Oktober) und der Stone Crab Eating Contest in Marathon (21. Oktober).   Links: LGBT Reiseinfos   Bilder: Florida Keys Tourism Council und Andy Newman / Florida Keys News Bureau

Piano Bar

Top Locals

H46

Eine der am längsten bestehenden Bars in Brünner Zentrumsnähe. Die mittlerweile legendäre Bar lädt ein zu geselligem Miteinander, das Publikum ist gesellig und man fühlt sich willkommen.In familiärer Atmosphäre servieren die Barkeeper alles, was das Herz begehrt, und Sie erfüllen Ihnen auch jeden musikalischen Wunsch,. Am Wochenende finden spezielle Abende statt, welche bei Jung und alt beliebt sind.

Weiterlesen

03 Februar 2017

But Bar

Die But Bar befindet sich im Stadtzentrum Brünns. Die sehr engagierten Eigentümer der Bar wollten neue Standards setzen, und dem Brünner Publikum die spanische Gastronomie näherbringen (einer der Besitzer ist Spanier). Das hochmoderne und stylische Ambiente verlockt zum Genuss von spanischen Köstlichkeiten. Auch verschieden Aktionen sind geplant, wie Salsa Abende oder Degustationen von spanischem Wein.

 

Die Bar ist sehr beliebt und wird von einem sehr durchwachsenen Publikum besucht. Es empfiehlt sich, hier den Aben „top chic und stylisch“ zu beginnen, oder auch einen sehr netten Abend im modernen Design mit einem Hauch von Espana zu geniessen.

Weiterlesen

27 Februar 2017

Chemistry

Im schwulen Viertel von Prag, in Vinohrady gibt es nun einen weiteren Hotspot, eine nicht alltägliche Bar. In diesem Fall gilt die Devise „Nomen est Omen“, in der Chemistry Bar werden die Getränke in Laborgeschirr serviert, das hinzugefügte Trockeneis verstärkt die Showeffekt und Barmänner in Labormänteln lassen den Besucher auch aufgrund des Innendesigns und des Gewölbes glauben, sich in einem wiedergefundenem Geheimlabor von Dr. Frankenstein zu befinden.

 

Das sehr nette und zuvorkommende Personal ist immer für ein Gespräch offen und besonders stolz sind sie auf eigens hergestellte Essenzen, die per Pipette zu den Mixgetränken vom Gast selbst zugefügt werden können.
Das Publikum ist gemischt und aufgrund der Baraufteilung auch immer sehr kommunikativ, der schwule Gast kann sich auf einen netten Abend freuen oder hier perfekt eine rauschende Nacht mit Freunden sowohl beginnen aber auch mit einem Labor-Absacker stilvoll beenden.
Hier findet jeder Besucher seine richtige Formel, sodass die Chemie auf jeden Fall passt!

Weiterlesen

20 Juli 2017