OMG Party - Love is in the air

Am 16. Februar um 22:00 Uhr startet eine weitere Party aus der OMG-Serie, und diesmal unter dem Motto "Love is in the air" - Liebe liegt in der Luft. Der Prager Club Mekka füllt sich wieder einmal nicht nur mit Liebe sondern auch vor allem mit tanzwütigen Besuchern. Sie können sich auf Dj Pekose, Adam Grosso und natürlich auf DJ Meccanicii freuen. Sexy internationale Go-Go's und besondere Dekorationen und Shows werden nicht fehlen. Nach einer durchtanzten Nacht am Dancefloor ist ein Chill-Out-Bereich für alle vorbereitet. Das Clubbing ist wirklich einen Besuch wert.   - Pekos - Mechaniker / Bewohner / - Adam Grosso - Sexy internationale Go-Go's - Sonderdekorationen & Show - Chill Out Zone - Soundsystem wird von FUNCTION ONE betrieben - Brandneuer Club wurde im Frühjahr 2018 wieder eröffnet  

Hören Sie sich die Sets unseres ansässigen Meccanicii an

  https://soundcloud.com/omgpartyprague

 

Einlass: (18+)

- 150, - CZK - reguläre Vorbestellung * - 250, - CZK - regulär vor Ort - 450, - CZK - V.I.P. Vorverkauf * - 690, - CZK - V.I.P. vor Ort   Vorverkauf unter: https://www.mecca.cz/events/omg-party-love-is-in-the-air Begrenzte Menge!   - Eigens eingerichteter Zugang zum Club durch einen separaten VIP-Eingang - uneingeschränkte Bewegung in VIP-Räumen in I und II. Etage - Getränkemenü mit exklusiven Marken erweitert - VIP-Bar mit Service - VIP-Toiletten   Reservierung von Tischen, Boxen und Geburtstagsfeiern: https://www.mecca.cz/vip-cz reservation@mecca.cz, tel: +420 734 155 300  

OMG Afterparty

  Der OMG-Spaß hört nicht auf. Am Ende der OMG Party geht auf der alternativen Stage im Meccaclub die offizielle After-Party weiter! Eine schöne Tanzumgebung, eine Chill-Out-Zone und eine tolle Atmosphäre, die Sie nicht schlafen lässt.

Ein Jahr Garage-Club Prag

Der 28. Dezember 2017 war ein Datum, das in keinem Kalender eines schwulen Prager Szenegängers fehlen durfte, denn an diesem Abend öffnete der Klub Garage zum ersten Mal seine Türen. So war es auch ganz klar, dass das einjährige Jubiläum gebührend gefeiert wurde.   Der Garage Club ist in diesem einen Jahr ein wichtiger Bestandteil in der schwulen Fetischszene der Moldaumetropole geworden. Langsam aber sicher hat sich das Lokal seine Stammkundschaft verdient, so wachsen die Besucherzahlen stetig, nicht nur bei einheimischen, aber auch bei internationalen Gästen. Von Mittwoch bis Sonntag stehen dem abenteuerlustigen Besucher nicht nur die Bar im ambienten Licht, sondern auch eine gesamte Etage mit verschiedenen Kabinen und Spielmöglichkeiten zur Verfügung.     „Es war nicht einfach, das Publikum zu überzeugen“, so der Geschäftsinhaber Oldrich S, “ wir legen Wert auf Sauberkeit und Zufriedenheit der Gäste.“ Um dies zu gewährleisten, will er in Zukunft auch Themenparties veranstalten, um spezielle Kundenwünsche abdecken zu können. Außerdem erweitert man auch das Verkaufssortiment in der Verkaufsvitrine, um so dem schwulen Gast auch noch mehr bieten zu können.   Die Party zum einjährigen Geburtstag, am 28.12.2018 - wurde ein voller Erfolg, die Gäste amüsierten sich prächtig und auch im Kellergeschoß ging die Post ab. Trotz der vielen Besucher musste man nie länger an der Bar auf seinen Drink warten und der Barmann hatte –wie immer- einen netten Spruch für seine Gäste bereit und versuchte jeden Gast individuell optimal zu betreuen, was selbstverständlich sehr gut ankam und so auch ein weitere Grund ist, warum das Lokal in Prag in seiner Beliebtheit ständig steigt. Bis in die frühen Morgenstunden (das Lokal sperrt offiziell erst um 7.00 Uhr morgens) wurde gefeiert und so floss das Bier, gezapft in Blechbecher, in Strömen.

Rubbertreffen im Bunker Dresden

Zum ersten Mal in diesem Jahr war am 12. Januar Dresden wieder einmal der Treffpunkt für alle Liebhaber, Kenner und Bewunderer des meist schwarzen elastischen Materials. Das Vereinslokal des Lederclubs Dresden, der Bunker-das Original!, lud wieder einmal zu dem regelmäßigen Happening, wie zirka alle zwei Monate ein.   Bereits um 18 Uhr öffnen sich die Türen zur Location, um genug Zeit zu haben, sich auf den Abend vorzubereiten und die Kleidung zu wechseln. Der frühe Start des Events ist auch dadurch bedingt, dass viele Fans aus dem weiten Umfeld Sachsens, Sachsen Anhalts bis hin zu Berlin und international auch aus Tschechien nur wegen dieser Veranstaltung anreisen und danach auch wieder nach Hause fahren, so wird es bei dem vorgerückten Termin nicht ganz so spät. Die Besucher nehmen dies dankbar an, so füllt sich das Vereinslokal sehr schnell bereits nach der Öffnung am späten Nachmittag.   [caption id="attachment_3041" align="aligncenter" width="848"] Bunker in Dresden[/caption]   Die Tatsache, dass es sich beim Bunker um einen privat geführten Clubraum handelt, bringt einige Tatsachen mit sich. So erwirbt man mit dem Bezahlen des Eintritts von neuerdings fünf Euro eine Tagesmitgliedschaft im Club, welche den Eintritt gewährt. Stikter Dresscode ist hier angesagt, man ist hier tatsächlich unter seinesgleichen, und es werden auch keine Ausnahmen geduldet. Auch die Preise an der Bar sind mehr als angenehm, hier sind Clubpreise aber keinesfalls Barpreise angesagt. Das lässt einen umso mehr in Partystimmung kommen, wenn man mal nicht nur die Finanzen im Kopf haben muss und sich so voll und ganz auf den Fetisch und das Drumherum konzentrieren kann.   An diesem Abend des 12. Januar fanden ca. 50 Gummi-Fans den Weg in den Bunker, es war also gut gefüllt und die Stimmung sehr locker gelöst und freundschaftlich. Auf den zwei Ebenen des Lokals konnte man selbst entscheiden, ob man im vorderen Teil an der Bar ein Getränk zu sich nahm und bei einer Zigarette mit dem Barnachbarn über den Fetisch fachsimpelte oder lieber im hinteren Teil und im Untergeschoss die Vorzüge des Playrooms nutzte, um ein Abenteuer der ganz besonderen Art zu erleben. Im Spielbereich selbst war so einiges los, dieser ist ja perfekt ausgestattet und so wird dieser auch gerne vom Publikum angenommen, egal, ob man nun eher Inspirationen im Videoraum sucht, oder gerne BDSM, Themen-Sessions oder andere Spielarten am Andeaskreuz oder in einer der zahlreichen Kabinen sucht, da bleiben keine Wünsche offen. Übrigens: Speziell zu den Rubber-Parties wird auch ein Vakuum-Bett aufgestellt!   „Wir sind nun seit 26 Jahren tätig“, dies verriet uns der Vorstandsvorsitzende des Lederclub Dresdens Kai, und er verriet uns weiter: „die Öffentlichkeitsarbeit ist uns wichtig, Prävention von HIV und zweimal jährliche Aktionen zur anonymen Testung von HIV im Lokal sind nur einige Dinge, welche wir veranstalten“. So ist der Bunker mittlerweile zu einer Institution in Dresden geworden, welche weit über die Stadt- und Landesgrenzen bekannt ist.   [caption id="attachment_3040" align="aligncenter" width="848"] Für Sicherheit ist gesorgt[/caption]   Man muss also keine Bedenken oder Scheu haben, wenn man zum ersten Mal zu so einem Event kommt; als „Neuling“ wird man vom freundlichen Barpersonal, welches übrigens ausschließlich Clubmitglieder sind, die hier ehrenamtlich arbeiten, eingewiesen und auf alles aufmerksam gemacht, was man zu einem gelungenen Aufenthalt braucht. Gleich zu Beginn bekommt der Gast einen Schlüssel zu einem Kästchen, was gleichzeitig auch seine Rechnungsnummer ist. In der kleinen aber feinen Umkleide kann man sich dann für den großen Auftritt in Rubber/Neopren bereitmachen, wobei man Handys und Portemonnaie am besten gleich mitverstaut, da das Fotografieren streng verboten ist und jegliche Konsumation auf die Schlüsselnummer gebucht wird und erst beim Abgeben des Schlüssels alles bezahlt wird.  Das ganze mach Sinn, da man so mit freien Händen sich den Spielabenteuern hingeben kann und nicht ständig nach seinen Wertsachen schauen muss.   Im kuscheligen Barbereich, welcher in einem angenehmen Halbdunkel gehalten ist, wird für das leibliche Wohl gesorgt, im Hintergrund laufen Fetischpornos zur visuellen Stimulation auf dem Flachbildschirm, aus den Lautsprechern wird man mit angenehm klingender Musik im Trance und House – Rhythmus aus dem Radio in angemessener Lautstärke berieselt. Die Bedienung ist auf Zack und jeder Gast wird auch mindestens mit einem Lächeln des Barkeepers belohnt. An der Bar hat man auch immer einen perfekten Überblick über das Geschehen. Hat man bei Bedarf ein Objekt der Begierde gefunden, kann man auf dem Weg in den Spielbereich noch kostenlos Kondome mitnehmen, so ist man auch immer safe unterwegs.   [caption id="attachment_3039" align="aligncenter" width="848"] Der Club - Imagefoto[/caption]   Ab 24 Uhr wird es dann auch wieder etwas gemächlicher und ruhiger und der Bunker leert sich so langsam. So kann man abschließend behaupten, einen echt perfekten Abend und Gleichgesinnten verbracht zu haben. Da es sich auch häufig um ein liebgewonnenes Stammpublikum handelt, freut man sich meist schon wieder auf den nächsten Termin (9. März 2019). Also an alle Gummi- und Neoprenfans da draußen: kommt und besucht den Bunker, ihr werdet es nicht bereuen! Wir von gaymap.cz sind auf alle Fälle wieder dabei!   Infos: www.lederclub-dresden.de und https://www.bunker-dasoriginal.de   Eventkalender und Programm: https://www.bunker-dasoriginal.de/bunker/de/termine/   Bilder: Bilder teilweise Imagebilder - da auf der Party Fotografieren streng verboten ist.

Prag: Der Queer Ball

Der dritte Queer Ball in Prag unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Hřiba wird von Iva Pazderková moderiert. Am Freitag, dem ersten März 2019 ab 19:00 Uhr, findet der Ball der LGBT + - Personen und ihren Freunden in Prag statt. Der Verein STUD, der den Ball organisiert, baut auf der erfolgreichen Tradition der seit sechs Jahren in Brünn und zwei Jahren in Prag organisierten Veranstaltung auf, um die soziale und kulturelle Queer-Szene Prags mit einem Ball zu beleben, den jeder Besucher mit seinem Partner oder Partnerin ohne Scham und Vorurteil genießen kann . "2017 haben wir in Prag die Tradition eines Balls etabliert, die speziell für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und deren Freunde entwickelt wurde. Wir sind sehr froh, dass der Queer Ball in Prag jedes Jahr auf mehr und mehr Interesse stößt, und der Ball immer mehr besucht wird ", sagt Marek Christ vom Organisationsteam.   Die Organisatoren beschlossen, dass der diesjährige Queer Ball den Untertitel "Behind the Mask" tragen wird. Dies bedeutet, dass die Besucher ihre Fantasie anregen und eine Maske oder eine Verhüllung eine der Hauptrollen bei der Wahl des Ball-Outfit inspirieren kann. Die Organisatoren hat Venedig bei der Auswahl dieses Themas inspiriert und glauben, dass dieser Karneval aus abwechslungsreichen Masken und Kostümen ein abwechslungsreiches Ereignis sein wird.   "Jeder Ball hat sein Thema, wir fahren mit dem traditionellen Konzept des Queer Ball fort, das sich in den letzten Jahren bewährt hat. Wir glauben, dass die Besucher wieder geschickt und kreativ sein werden und ihr Outfit und ihre Accessoires perfekt zusammenbringen können ", fügt Marek Christ hinzu.   [caption id="attachment_3088" align="aligncenter" width="848"] Queerball 2018[/caption]   Wieder in Vinohrady   Im Club auf der Vinohradská-Straße im Herzen der Metropole können die Besucher den ganzen Abend auf dem Parkett tanzen, währenddessen ein Begleitprogramm für sie vorbereitet ist, das Tombola, Tanz und künstlerische Darbietungen beinhaltet. Begleitet werden die Gäste von Eremas Bandmusikern und der Moderatorin Iva Pazderkova, welche die Besucher aus der HBO Reihe "Na Stojaka" als stand up comedian, oder aus zahlreichen Theater, Film- und Fernsehauftritten im Privat TV erkennen können.   Die Schirmherrschaft des Balls übernahm der Bürgermeister der Hauptstadt Zdeněk Hřib, der die Veranstaltung mit seiner feierlichen Rede beginnen wird. "Wir freuen uns auf alle Besucher des dritten Prague Queer Balls und hoffen, dass der Ball noch größer wird und mehr Spaß macht als die beiden vorherigen", fügt Marek Christ hinzu.   Der Kartenverkauf hat unter www.queerball.cz begonnen.

But Bar

Top Locals

Las Palmas

Das Las Palmas ist eine Sauna, welche man nicht unbedingt beim ersten Blick als solche erkennt. Gelegen mitten in einer Wohngegend ausserhalb des Stadtzentrums ist nur das Schild auf dem Gebäude der klare Hinweis, dass man hier richtig ist. Aber einmal eingetreten, fühlt man sich gleich als gerne gesehener Gast. Der Eintrittsbereich lädt zum Verweilen und einem netten Gespräch mit den anderen Besuchern ein. Da es sich um die einzige schwule Sauna in Brünn handelt, ist diese auch gut besucht, von jung bis alt ist für jedenetwas dabei.

 

Der Besitzer liegt sehr viel Wert auf Hygiene, demnach steht einem vergnüglichen Saunieren nichts im Wege.

 

Regelmässige Aktionen:  Montag: ermässigter Eintritt, Dienstag: freier Eintritt für alle unter 23, Mittwoch: halber Eintrittspreis für Pärchen und Donnerstag bis Sonntag Bier gratis bis 18.00 Uhr.

Weiterlesen

26 Februar 2017

Sauna Bonbon

Gemütliche Sauna in ruhiger Lage in der Nähe des Stadtzentrums . Neben einer finnischen Sauna gibt es ein Dampfbad, ein Whirlpool, Ruhekabinen, viele Videos und gratis Wi-Fi.

 

An der  Bar gibt es eine große Auswahl an Getränken – natürlich tschechisches Bier und Snacks für den hungrigen Gast. Gäste, die gerne öfters kommen, können eine Blockkarte für den Eintritt erwerben.

 

Beliebte Sauna in Prag, die von allen Altersgruppen besucht wird.

Weiterlesen

06 Februar 2017

Club Termix

Eine der beliebtesten Tanzclubs in der Nähe der Vinohradska Straße – im Gay-Bezirk von Prag.

 

Der Club besteht aus einer großen Bar, Tanzfläche, Chill-Out Zonen und einem Darkroom.

 

Verschiedene Themenparties und regelmäßige Events sind ein fixer Bestandteil im Termix. So gibt es am Mittwoch einen Abend mit tschechischen Hits, Donnerstag den Karaoke Abend und am Freitag und Samstag feinste Clubmusik

 

Termix ist ein moderner und stilvoller Club, der vorwiegend von jüngeren Publikum  besucht wird.

 

Bild: Symbolbild

Weiterlesen

28 Februar 2017